Figuren - und Objekttheater + Begegnung Zeit Retrofuturisten Papier

Fr. 12.05.2017   20:00->Schaubude Berlin, Prenzlauer Berg

Das unbeschriebene Blatt zu 'Million Miles'

Wie sieht sie aus? Wie riecht sie? Wie schmeckt sie? Die Retrofuturisten untersuchen diese bekannte Unbekannte: die Zeit. Anna-Sophia Fritsche und Stephan Mahn laden nach der Vorstellung zum Innehalten ein. Nehmen Sie sich Zeit und gestalten Sie Ihre Gedanken als Papierobjekt, um mit anderen Gästen ins Gespräch zu kommen.

1 Tick-Tack, Tick-Tack - Warum hälst du uns so in Atem, Baby! Foto © Roscha A. Säidow2 Anna-Sophia Fritsche, Theaterpädagogin, Geheime Dramaturgische Gesellschaft3 Stephan Mahn, Theaterkollektiv VOLL:MILCH, Geheime Dramaturgische Gesellschaft
1
2
3

Wenn die Erfahrung eines Theaterbesuchs zu Deinem persönlichen Kunstwerk werden würde, wie sähe es für dich aus? Alle Zuschauenden sind eingeladen, mit einfachsten Mitteln (Papier) ihr eigenes Kunstwerk zu erschaffen und mit den anderen Zuschauenden darüber ins Gespräch zu kommen.

Die Tickets (8/12,50 €) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Format "Das Unbeschriebene Blatt" können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:


20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Das unbeschrieben Blatt

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: ticket(at)schaubude-berlin.de

wann: Fr. 12.05.2017   20:00

wo: Schaubude Berlin
Greifswalder Str. 81-84 (Ecke Storkower Straße), Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

SCHAUBUDE BERLIN

Als senatsgeförderte Spielstätte für das Theater der Dinge hat sich die SCHAUBUDE BERLIN seit ihrer Gründung 1993 zu einer zentralen Plattform und einem Treffpunkt des Genres mit internationaler Wahrnehmung entwickelt. Der Spielplan vereint unterschiedliche ästhetische Handschriften des zeitgenössischen Puppen-, Figuren- und Objekttheaters und präsentiert neben denen der Berliner Theaterschaffenden nationale und internationale Gastspiele, insbesondere im Rahmen des internationalen Figuren- und Objekttheaterfestivals »THEATER DER DINGE«. 

www.schaubude-berlin.de  

Über das Stück

Million Miles

Wie sieht sie aus? Wie riecht sie? Wie schmeckt sie? Was sind ihre Hobbies? Die Retrofuturisten untersuchen diese bekannte Unbekannte: die Zeit. Sie machen sie sichtbar und nehmen sich die Zeit für ein Innehalten. »Denn unangreifbar führt sie uns immer weiter Richtung Zukunft und gönnt uns dabei nur drei Sekunden Gegenwart. Das ist nicht genug!« »Million Miles« stellt die Zeit ins Rampenlicht und fragt: »Warum hältst du uns so in Atem, Baby?«

Über die Theatercompany

Retrofuturisten

Die Retrofuturisten sind eine freie Theater- und Puppencompany mit Sitz in Berlin, die sich 2011 während des Studiums an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ gefunden hat. Sie verbindet die Lust am Erfinden schräger Dystopien und die Suche nach ungewöhnlichen Erzählformen und Mitteln. Mal hightech, mal analog - immer retrofuturistisch! Ihre Arbeiten bilden eine Symbiose zwischen modernem Puppen- und Objekttheater, Schauspiel und eigens komponierter, auf das jeweilige Projekt abgestimmte Musik. Ihr Team besteht aus Roscha A. Säidow (Konzeption, Text, Regie), Magdalena Roth (Konzeption, Spiel, Puppenbau) und Franziska Dittrich (Konzeption, Spiel).

http://retrofuturisten.de/?q=retrofuturisten 

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100