Tanz Tanztheater + Gespräch Spaßgesellschaft Kreditgeschäfte Fremdenfeindlichkeit

Fr. 01.02.2019   19:00->Uferstudios, Wedding

Gespräch zu 'Kaufmann von Venedig'

Exakt ein Pfund Fleisch aus Antonios Brust steht Shylock zu. In "Kaufmann von Venedig" werden die drei wichtigsten Codes, über die sich moderne Gesellschaft organisiert, verhandelt: das Geld, das Recht und die Liebe. Der Regisseur Peter Glockner lässt diese Codes radikal gegeneinander laufen, sich gegenseitig bedingen und gleichzeitig auch wieder auflösen. Das anschließende Gespräch lädt zum Austausch und Diskutieren ein.

1 "Verschmähet mich ob meiner Farbe nicht, die schattige Livrei der lichten Sonne, die mich als nahen Nachbar hat gepflegt."2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
1
2

1575 in Venedig werden Personen zum Gegenstand finanzieller Spekulationen, zur Ware, zu einem Tauschwert. Venedig ist nicht nur eine handeltreibende Gesellschaft, es ist auch eine Stadt, die von Gruppen mit unterschiedlichen Gepflogenheiten bewohnt wird, die sich gegenseitig tolerieren müssen. Der Regisseur Peter Glockner, die Ensemblemitglieder und die Zuschauer*innen haben nach der Vorstellung die Gelegenheit, sich über die Welt in „Kaufmann von Venedig“ auszutauschen und Organisations-Codes einer modernen Gesellschaft zu diskutieren.

Die Tickets (18/12€/ Gruppen auf Anfrage) für die Aufführung sind an der Theaterkasse erhältlich. Die Teilnahme am Gespräch ist kostenlos, zur besseren Planung freuen wir uns über Ihre Anmeldung unter rmprod5903(at)aol.de 

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:


19:00 Vorstellung
Im Anschluss an die Vorstellung ca. 21:45: Gesprächsrunde

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: (030) 20059270

wann: Fr. 01.02.2019   19:00

wo: Uferstudios
Badstr. 41a , Wedding, 13357 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Uferstudios

Die Uferstudios in den Uferhallen sind ein Kultur- und Veranstaltungsort für zeitgenössischen Tanz in Berlin. In den Räumen der Uferstudios stehen 14 Studios und Künstlerateliers internationalen Choreografen, Tänzern und anderen darstellenden Künstlern sowohl für Produktion und Ausbildung als auch für öffentliche Aufführungen zur Verfügung. Das denkmalgeschützte Klinkersteinbäude wurde 1928 im Stil der Neuen Sachlichkeit mit expressiven Motiven nach Plänen des Architekten Jean Krämer errichtet- Zwischen 1873 und 2007 wurde das Gelände durch die Berliner Verkehrsbetriebe und ihre Vorgängerunternehmen als Betriebshof für die Pferdeeisenbahn und die Straßenbahn genutzt.  

www.uferstudios.com  

Über die Tanzperformance

Kaufmann von Venedig

Exakt ein Pfund Fleisch steht dem Juden Shylock zu. Vor den Gerichten Venedigs fordert er sein Recht, es dem Kaufmann Antonio aus der Brust zu schneiden. Im Kaufmann von Venedig wird neben anderen diese Geschichte eines Kreditgeschäfts erzählt und werden die drei wichtigsten Codes über die sich moderne Gesellschaft organisiert verhandelt: das Geld, das Recht und die Liebe. In Shakespeare’s Stück werden diese Codes parallelisiert und aufeinander projiziert. Peter Glockner arbeitet radikal mit ihnen, lässt sie gegeneinander laufen, sich gegenseitig bedingen und gleichzeitig auch wieder auflösen.

Über den Regisseur

Peter Glockner

Peter Glockner ist seit 1992 als Theaterregisseur tätig. Als R.M. Productions produziert er seit 1995 unter anderem freie Theaterprojekte.

www.peterglockner.de 

Besetzung: Olivia Beck, Andrea Bienkowski, Patricia von Miserony, Stephanie Ott, Laura Schulze, Martin Radecke, Bernd Raucamp, Markus Riexinger, Gianni von Weitershausen  

Choreografie: Liz Erber     

Regieassistenz: Stella Schimmele

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100