Tanztheater + Gespräch Fremde Frauen Frechheit

Sa. 01.12. 20:00->ACUD Theater, Mitte

Nachgespräch zu 'Departures/Arrivals'

B.E.T. sind elf Theatermacher*innen, die nach Berlin eingewandert sind. Ihre Tanzperformance erzählt von jungen Frauen, die sich dafür entscheiden, ihr Land zu verlassen und die eigene Zukunft zu gestalten. Im Zeitalter des Internets bedeutet Migration keinen eindeutigen Schnitt mit dem alten Leben, auch wenn man sich an einem neuen Ort befindet. Gefährdet das die Integration in der neuen Realität? Das anschließende Gespräch lädt zur Diskussion ein.

1 I started to dream in so many languages, That I’m not even sure any more2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
1
2

Sie sind jungen Frauen, die im Zeitalter des Internets ihr Land verlassen haben: Wird es für sie möglich sein, sich in eine neue Realität einzugliedern? Was bedeutet heute Berliner zu sein? Wie werden Tanz, Theater und Musik miteinander gemischt? Die Gesprächsrunde lädt Künstler*innen und Zuschauer*innen ein, ihre Aufführungserlebnisse zu reflektieren sowie Gedanken, Eindrücke und Fragen miteinander zu teilen.

Die Tickets 12/8€ für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf: 

20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung ca. 21:10: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 44 35 94 97
Karten per E-Mail: theater(at)acud.de

wann: Sa. 01.12. 20:00

wo: ACUD Theater
Veteranenstr.21, Mitte, 10119 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

ACUD Theater

Das ACUD Theater in Berlin-Mitte ist seit 1990 ein Ort für junges, innovatives und vielfältiges Theater, das den Brückenschlag zwischen Schauspiel, Tanz, Performing Art, Clownerie und Figurentheater erprobt. Es unterstützt als freie Bühne national und international die Theaterarbeit junger Gruppen und Solokünstler*innen, organisiert Festivals und initiiert multikulturelle Begegnungen zu politischen Themen, engagiert sich für Theater von Obdachlosen, Menschen mit Handicap und ermöglicht experimentelle Gratwanderungen. Auf der Bühne mit 70 Plätzen finden jährlich ca. 120 Vorstellungen statt, davon zu 90% Neuinszenierungen, Erstaufführungen oder Uraufführungen.

www.acud.de

Über die Tanzperformance

Departures / Arrivals

B.E.T. sind elf Theatermacher*innen, die nach Berlin eingewandert sind. „Departures/Arrivals“ erzählt von jungen Frauen, die sich bewusst dafür entscheiden, ihr Land zu verlassen und die eigene Zukunft zu gestalten. Im Zeitalter des Internets bedeutet Migration keinen eindeutigen Schnitt mit dem alten Leben, auch wenn man sich an einem neuen Ort befindet. Gefährdet das die Integration in der neuen Realität?

Über das Theaterkollektiv

B.E.T. - Berlin Expat Theatre

B.E.T. - Berlin Expat Theatre ist ein Theaterkollektiv von elf Profis, die nach Berlin ausgewandert sind. Das Kollektiv wurde 2017 von Alessandra Giuriola und Michele De Vita Conti gegründet (anlässlich ihrer ersten italienischen Produktion "Berlin Parade"), dessen Tätigkeit ab 2018 begann. Unsere ursprüngliche dramaturgische Arbeit versucht unter anderem zu verstehen, ob die schnellen und gewaltsamen Transformationen der Stadt Berlin, und im weiteren Sinne der Europäischen Union, in Richtung der Utopie oder der Dystopie laufen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100