Sprechtheater + Gespräch Bücher Krimi Raub

Sa. 09.06. 15:30->TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG , Kreuzberg

PAF Special: Gedankenaustausch zu 'Girolamini. Der Fall der Bücher'

Wie stiehlt man tausende Bücher, ohne dass es jemand mitbekommt? Der Schauspieler und Regisseur Simon Köslich rekonstruiert zwei der spektakulärsten Kunstkriminalfälle der vergangenen Jahre und lädt Zusschauer*innen zu Austausch ein.

1 Wie stiehlt man tausende Bücher, ohne dass es jemand mitbekommt? Foto @ Melanie Schlachter2 Jörn Becker, Freier Theatermacher, Theaterpädagoge, Theaterscout
1
2

Theaterscoutings Berlin bietet zu ausgewählten Produktionen des Performing Arts Festivals Gesprächsrunden und außergewöhnliche Begleitprogramme an. Künstler*innen und Zuschauer*innen sind zum Austausch eingeladen und haben die Möglichkeit, ihre Aufführungserlebnisse zu reflektieren sowie Gedanken, Eindrücke und Fragen miteinander zu teilen.

Die Vorstellung wird im Rahmen des Performing Arts Festivals gezeigt. Informationen zu den Tickets (9/5€) sind auf der Website des Festivals zu finden. Die Teilnahme am Publikumsgespräch ist kostenlos. Natürlich sind auch spontane Besucher*innen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf: 

15:30 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung ca. 16:40: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten per E-Mail: info(at)tatwerk-berlin.de

wann: Sa. 09.06. 15:30

wo: TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG
Hasenheide 9, Gewerbehof - 2. Hinterhof, Aufgang 1, 3. OG, Kreuzberg , 10967 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über das Theaterstück

Girolamini. Der Fall der Bücher

Eine ausgeraubte Bibliothek in Neapel, eine Buchfälschung in New York, ein Jahrhundertfund in Berlin. Die Begebenheiten rund um einen korrupten Bibliotheksdirektor sind Stoff für einen wahren Krimi. Wie stiehlt man tausende Bücher, ohne dass es jemand mitbekommt? Der Schauspieler und Regisseur Simon Köslich rekonstruiert zwei der spektakulärsten Kunstkriminalfälle der vergangenen Jahre. 

Über den Regisseur

Simon Köslich

Simon Köslich wurde 1982 in Konstanz geboren. Nach dem Zivildienst in Neapel studierte er Italienisch und Filmwissenschaft an der FU Berlin und absolvierte sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Von 2010 bis 2014 war er am Staatstheater Darmstadt als Schauspieler engagiert. Seit 2016 arbeitet Simon Köslich als freier Schauspieler und Regisseur. 2017 erhielt er als Berufsumsteiger die Einstiegsförderung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei Kultur und Europa.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100