Theater + Gespräch Heiner Müller Heldentum Urteilsbildung Widerspruch

Fr. 25.11.2016   20:00->Theater unterm Dach, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Der Horatier'

Die Titelfigur in Heiner Müllers Stück vereint einen Widerspruch in sich. Im Zweikampf erringt der Horatier einen Sieg für seine Stadt, wird aber gleichzeitig zum Mörder an seiner eigenen Schwester. Wie nun umgehen mit dem Helden/Mörder? Im anschließenden Gespräch mit dem Theaterkollektiv Agentur für Anerkennung setzen wir die Heldenbefragung fort.

1 Können wir die Widersprüche unserer Geschichte(n) aushalten und gemeinsame Zukunftsperspektiven entwickeln? Foto: © Agentur für Anerkennung2 Jörn Becker, Freier Theatermacher, Theaterpädagoge, Theaterscout
1
2

Wie bilden wir uns einen Urteil über politische Ereignisse? Bewerten wir mit der Zukunft im Blick oder machen wir es uns lieber bequem inmitten von Polarisierung und vorschnellen Urteilen. Wir befragen die Theatermacher*innen der Agentur für Anerkennung zu ihrer Auseinandersetzung mit Heiner Müllers Text und diskutieren gemeinsam über die Figur 'Horatier'.

Die Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:

20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: Fr. 25.11.2016   20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

www.theateruntermdach-berlin.de  

Über das Stück:

Der Horatier

Soll der Sieger geehrt oder der Mörder hingerichtet werden? Wie lassen sich Verdienst und Schuld nebeneinander stellen, ohne dass sie sich gegenseitig aufheben? Die Künstler*innen der Agentur für Anerkennung erweitern Müllers Text um persönliche Geschichten und Erfahrungen und fragen sich danach, wer eigentlich unsere Helden und Schurken sind und warum.

 

 

Über das Theaterkollektiv:

Agentur für Anerkennnung

Die Agentur für Anerkennung ist Theaterkollektiv und Anerkennungsportal in einem. In ihren Theater- und Performanceprojekten begeben sie sich auf die Suche nach Knackpunkten der heutigen Gesellschaft. Sie interessieren sich für Geschichte und für Utopien. Die Künstler*innen wollen wissen, wer auf der Bühne spricht, und wer was zu sagen hat. Das Theaterkollektiv begreift sich als Starthelferin für gesellschaftliche Bewegungen. Mithilfe von Performances, Aktionen, Inszenierungen rückt die Agentur für Anerkennung Menschen ins Licht und bestärkt sie darin, ihre Fähigkeiten umzusetzen.

www.anerkennungen.net

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100