Theater + Einführung + Gespräch Ein-Frau-Playback-Theater Klassiker & Popmusik

So. 20.11.2016   16:00->Theater O-TonArt, Berlin Schöneberg

Publikumsgespräch zu 'faust in the box' von Bridge Markland

Goethes Faust als Ein-Frau-Playback-Theater mit Puppen und Popmusik: Mit einmaligem Verwandlungstalent spielt Bridge Markland alle Rollen. Ergänzt wird das Stück durch ein Publikumsgespräch, bei dem die Zuschauer*innen Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerin bekommen.

1 Bridge Markland als Mephisto in faust in the box -2 Jörn Becker, Freier Theatermacher, Theaterpädagoge, Theaterscout
1
2

Nach der Show hat das Publikum die Möglichkeit, mit der Künstlerin persönlich ins Gespräch zu kommen und Bridge Markland zu ihrem Umgang mit Literaturklassikern zu befragen. Die Zuschauer*innen bekommen einen Einblick in die künstlerische Arbeitsweise von Bridge Markland und erfahren mehr über 'classic in the box'

Die Tickets (15€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
16:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030-37447812
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: So. 20.11.2016   16:00

wo: Theater O-TonArt
Kulmer Str. 20A, Berlin Schöneberg, 10783 Berlin

Über den Veranstaltungsort:

Theater O-TonArt

Die Kleinkunstbühne Theater O-TonArt, das „Hoftheater für königliche Unterhaltung“ in Berlin-Schöneberg präsentiert ein abwechslungsreiches Programm aus Chanson-Abenden, Mini-Musicals, musikalischem Kabarett, Konzerten, Schauspiel und Queer Comedy. Versteckt im zweiten Hinterhof im Kulmer Kiez zwischen Kleistpark und Yorckbrücken liegt die originell gestaltete Bühne mit 76 Plätzen. Mit Clubsesseln an Tischchen, ansteigenden Reihen mit gepolsterten Stühlen sowie einer kleinen Bar atmet sie den intimen Charme der legendären Berliner Hinterhoftheater.

www.o-tonart.de

Über das Stück:

faust in the box

Wissenschaftler Faust sucht nach ultimativem Wissen + Spaß im Leben. Da taucht Mephisto auf, der Wünsche erfüllen kann - aber Faust muss ihm seine Seele verkaufen. Das Wünsche erfüllen funktioniert nur, weil Mephisto Leute manipuliert, notfalls mit Drogen und Zauberei. "Weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben." tönt Rammstein dazu.
In dieser rasanten Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show wechselt Bridge Markland zwischen Mephisto, Faust + Gretchen. Zusätzliche Figuren spielt sie mit Handpuppen. Goethes Texte werden mit Popmusik-Zitaten verstärkt. Roy Orbison singt "Pretty Woman" als Faust Gretchen zum ersten Mal sieht. Elvis heizt der Unerfahrenen mit "Falling in Love" ein. Da helfen auch die Warnungen der Ärzte nicht: "Männer sind Schweine - traue ihnen nicht". 
Diese Liebesgeschichte hat auch bei Bridge Markland kein Happy End, macht aber viel Spaß. Sie zaubert einen erfrischenden Faust aus der Box und liefert einen neuen Blick auf die Popmusik-Geschichte.

Über die Performerin:

Bridge Markland

Die Berliner Performerin Bridge Markland ist eine Virtuosin des Rollenspiels und der Verwandlung. Mit genialer Leichtigkeit überschreitet sie die Grenzen zwischen Sub- und Hochkultur, Tanz, Theater, Cabaret, Gender-Performance, Kinder- und Puppentheater. Seit 1985 steht Bridge professionell auf der Bühne und tourte ihre Produktionen in Berlin, Deutschland, Europa, Kanada, USA und Australien. Sie spielt als Solistin, arbeitet aber auch immer wieder mit anderen Companys. Seit 2002 spielt sie im Ensemble des deutsch-australischen Kinder- und Jugendtheaters Platypus Theater.

www.bridge-markland.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100