Tanz + Theater + Austausch Flucht Integration Tanzszene Annäherung TOTAL BRUTAL

Fr. 12.01. 19:00->DOCK 11 EDEN*****, Prenzlauer Berg

Retrospektive Improvisation zu 'Come as you are #Berlin'

Was passiert wenn syrische Tänzer, die in ihrer Heimat in Tanzshows wie 'Aladin' oder 'Tausendundeine Nacht' auftraten, auf die zeitgenössische Berliner Tanzszene treffen? Alisa Tretau lädt Zuschauer*innen ein, in die Rollen der Tänzer Nir de Volff / TOTAL BRUTAL, Medhat Aldaabal, Moufak Aldoabl und Amr Karkout einzutauchen und über den Probenprozess zu diskutieren.

1 Come to meet flesh and blood the Syrian dancers! watch their bodies live and hear their deepest thoughts...2 Alisa Tretau, freie Dramaturgin und Produktionsleiterin
1
2

Mit Hilfe drei einfacher Regeln verwandeln sich die Zuschauer*innen in die Theatermacher*innen des Abends. Nun kann, im fliegenden Wechsel zwischen Podium und Publikum, retrospektiv und improvisiert diskutiert werden: Wie verliefen die Proben, warum wurden Entscheidungen gefällt? Hat das Projekt die Gesellschaft verändert, wurde eine neue Ästhetik erfunden?Kollektiv wird sich das Gesehene angeeignet und spekulativ weiterentwickelt.

Die Tickets (14€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsformat 'Retrospektive Improvisation' können Sie auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:

19:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Retrospektive Improvisation

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 35 12 03 12
Karten per E-Mail: ticket(at)dock11-berlin.de

wann: Fr. 12.01. 19:00

wo: DOCK 11 EDEN*****
Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg, 10435 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

DOCK 11

DOCK 11 EDEN***** ist Teil der vielfältigen und internationalen Tanzszene und verbindet räumlich und strukturell in der Regel voneinander getrennte Bereiche unter einem Dach:Produktion, Pädagogik und Präsentation. Diese Verbindung führt bei Künstlern, Schülern, Dozenten, Publikum und Besuchern zu vielfältigen Perspektivwechseln, Überschneidungen, Synergien, gegenseitigem Interesse sowie Verständnis. Der Schwerpunkt Tanz, ergänzt durch Theater, Performance, Literatur, Musik, Bildender Kunst, Film, Clubart ist interdisziplinär verwoben. Das langjährig erfolgreiche und qualitativ hochwertige Bühnenprogramm im DOCK 11 wechselt in der Regel wöchentlich. 

www.dock11-berlin.de  

Über die Tanzperformance

Come as you are #2017

Was passiert wenn syrische Tänzer, die in ihrer Heimat an Tanzshows wie „Aladin“ oder „Tausendundeine Nacht“ arbeiteten, auf die zeitgenössische Berliner Tanzszene treffen? Kann ein Mensch die Geschichte seines Körpers überwinden und eine neue Reise beginnen?TOTAL BRUTAL zeigt den Prozess der Annäherung und Integration von Flüchtlingen in die Berliner Tanzlandschaft. Der Fokus des Projekts liegt auf den physischen Hürden ihres Alltags, auf ihren mentalen Veränderungsprozessen und neuen Begegnungen in der Großstadt. 'Come as you are' ist die körperliche und theatrale Erkundung dreier DarstellerInnen, deren tänzerischer Hintergrund sich radikal von der Berliner Szene unterscheidet und die nun aber in dieser Stadt angekommen sind und versuchen, sich in ihr zurecht zu finden. Ihre neuen Eindrücke von der hiesigen Kulturszene, neue Liebesgeschichten, Hoffnungen und tägliche Erfahrungen, die schnell zu Albträumen werden könnten, fließen in das Stück ein.

 

 

 

Über den Choreographen

Nir de Volff

Nir de Volff, geb. in Tel Aviv, absolvierte seine Tanzausbildung in Israel und machte seine ersten beruflichen Schritte in lokalen Tanzensembles. In Tel Aviv trat er als Gasttänzer in Pina Bauschs Stück Viktor an der Israelischen Oper auf. Im Sommer 2007 gründete er seine Company TOTAL BRUTAL. Seither hat die Company ihre Produktionsstätte im Dock 11, seit 2013 wurde diese auch auf die Sophiensaele ausgedehnt. Im September 2014 hatte TOTAL BRUTAL mit einem Stück, das in Kooperation mit Regisseur Falk Richter realisiert und Teil des Repertoires wurde, Premiere an der renommierten Schaubühne am Lehniner Platz. Nir de Volff arbeitet mit zahlreichen Künstlern zusammen, etwa mit She She Pop am HAU in Berlin, dem Hausregisseur der Schaubühne Berlin Falk Richter, mit Katarina Niminnen im 3. Stock der Volksbühne sowie mit Fouad Muhamed (Kairo). Er macht internationale Kulturaustauschprojekte, bei denen soziopolitische Themen mit Unterhaltung verbunden werden. TOTAL BRUTAL kooperiert mit einer Vielzahl an Performern und unterschiedlichen Theatern, von kleinen Bühnen bis zu großen Staatsbühnen. Die Produktionen wurden in zahlreichen Theaterhäusern weltweit gezeigt. 

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100