Tanz/Theater/Performance + Dating-Format für Singles + Begegnung Kommunikation Dialog

Mi. 12.09.2018   20:00->Acker Stadt Palast, Mitte

'Singles & Theater Lovers: Die Kunst der Verführung' zu 'For the two of us. For us all.'

An der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance laden die beiden Performer*innen Anita Twarowska und Murillo Basso das Publikum ein, sich mit ihnen auf die Suche nach neuen, unerwarteten Ebenen eines Dialogs zu begeben und selbst eine neue Begegnungserfahrung zu machen. Nach dem Stück laden wir zu einen neuen Kennenlernen Format von Katharina von Wilcke ein: Singles & Theater Lovers: Die Kunst der Verführung. Speziell für Singles!

1 Was bedeutet es, sich kennenzulernen? Wir laden nach der Vorstellung ein, sich auf eine Begegnung mit (bisher) unbekannten Zuschauer*innen einzulassen. Foto © seb.photo2 Katharina von Wilcke, Kulturmanagerin und Kuratorin
1
2

Mit dem neuen Format 'Singles & Theater Lovers: Die Kunst der Verführung' möchten wir Singles die Gelegenheit geben, ausgewählte Produktionen der freien Tanz- und Theaterszene zu besuchen und dabei andere kulturinteressierte Zuschauer*innen spielend kennen zu lernen. Im Anschluss an die Vorstellung wird ein Austauschformat angeboten, das Singles über das Gesehene informell miteinander ins Gespräch bringt. Konzept & Moderation: Katharina von Wilcke

Das Format 'Singles & Theater Lovers: Die Kunst der Verführung' wird speziell für Singles angeboten!

Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte kann jede*r Interessierte Single nach der Aufführung am Format teilnehmen und mit anderen Besucher*innen über das Gesehene spielerisch ins Gespräch kommen. Die Teilnahme am Format ist kostenlos, wir bitten um Anmeldung bis zum 7. September 2018 unter
reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Mi. 12.09.2018   20:00

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Vorstellungsort

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast, Spielstätte des eingetragenen Vereins Freie Bühne Mitte, wurde 2012 von einem Kollektiv gegründet und versteht sich als Förderer der freien Szene mit einem besonderen Fokus auf der Begegnung von Neuer Musik und zeitgenössischem Tanz. Das Haus, in dem sich der Acker Stadt Palast befindet, hat eine spezielle Geschichte. Es gehört zum Wohn- und Kulturprojekt Schokoladen und wurde als solches in den 90er Jahren besetzt. Trotz oder wegen der schweren Zeiten, als man sich gegen „Investoren und Eigentümer“ hatte durchsetzen müssen, konnte es unter diesen Bedingungen zu dem freigeistigen Kulturraum werden, der es heute ist. 

www.ackerstadtpalast.de 

Über die Performance

For the two of us. For us all.

Eine scheinbar alltägliche Situation: Zwei Menschen begegnen sich. Doch die Folgen und Konsequenzen können komplex, unberechenbar und ungewiss sein. Was bedeutet es, sich kennenzulernen? Wie entsteht der Kontakt? Wie kann man offen, neutral und ohne Vorbehalt jemandem gegenüber treten? "For the two of us. For us all." sucht nach neuen, unerwarteten Ebenen eines Dialogs, nach einem rohen Ansatz für die Bedeutung von Zuhören, Sehen, Berühren, Fühlen und Sprechen. Der Sinn der Kommunikation wird dabei in Frage gestellt – im Bezug auf die Sprache und auf den Körper. 

Über die Künstler*innen

Anita Twarowska und Murillo Basso

Anita Twarowska,1985 in Polen geboren, hat 2008 das Schauspielstudium an der Staatlichen Hochschule Film und Theater in Lodz abgeschlossen. Es folgten Gastengagements bei diversen Theatern in Film- und TV-Produktionen. Parallel zu dem 'Dance Intensive' Programm an der Tanzfabrik Berlin hat sie 2015 das Stück 'facing' (NITKA Festival 2015) inszeniert. Seit mehreren Jahren beteiligt sie sich an unterschiedlichen Projekten als Performerin und Tanzpädagogin.

Murillo Basso absolvierte 2015 sein Studium als Theaterregisseur und Schauspieler an der Universität von São Paulo. Seither ist er Teil des brasilianischen Theaterkollektivs ‘Teatro do Osso. 2016/2017 absolvierte er das 'Dance Intensive' Programm an der Tanzfabrik Berlin. Seit 2017 kehrte er nach Brasilien zurück, wo er in verschiedenen Produktionen u.a. als Regieassistent und Bewegungspädagoge ('Tiros em Osasco', 'Justa', 'A Ira de Narciso') und zudem als Theaterlehrer arbeitet.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100