Performance + Gespräch Film DADA science fiction Fremdheit Ausgrenzung Annäherung

Sa. 02.09. 20:00->Theater Thikwa, Kreuzberg

Soziale Choreographie zu 'Dave'

Anhand der Filmkomödie 'Meet Dave' gehen Anne Tismer und Theater Thikwa der Frage nach, ob der Mensch eine Maschine ist und, wenn ja, wie diese menschliche Maschine funktioniert. Im Anschluss an die dadaistische Interpretation des Films lädt Nick-Julian Lehmann die Zuschauer*innen ein, sich den Fragen der Inszenierung interaktiv zu nähern.

1 Auf sehr skurrile und komische Weise nähert sich das Theater Thikwa den Themen Fremdheit, Ausgrenzung und Annäherung an das und den Andere(n).2 Nick-Julian Lehmann, Autor, Regisseur und Theaterpädagoge
1
2

Wer ist überhaupt das Publikum? Das Format bezieht sich auf die Strategien und Methoden der Sozialen Choreographie*, die Bojana Cvéjic, Christine de Smedt und Ana Vujanovic im Rahmen ihrer Performance „Spatial Confession (on the question of instituting the public)“ entwickelt haben. Die Zuschauer*innen werden mittels eines choreographischen Skripts in die Lage versetzt, persönliche und politische Fragen in choreographische Bewegungsfolgen zu übersetzen. Dadurch entsteht nach und nach eine Soziale Choreographie, die das Publikum in seiner Zusammensetzung sichtbar werden lässt.

Die Tickets (10€/16€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Format 'Soziale Choreographie' können Sie auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Soziale Choreographie

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030 61 20 26 20

wann: Sa. 02.09. 20:00

wo: Theater Thikwa
Fidicinstrasse 40, Kreuzberg, 10965 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Theater Thikwa - F 40

Das Theater Thikwa Ensemble entwickelt Tanzperformances, Texttheater, Bewegungs- und Musiktheater bis zur Zwei-Mann-Komödie gemeinsam mit Künstler*innen mit und ohne Behinderungen. Als Theater Thikwa seine erste Premiere feierte, war das Wort Inklusion noch gar nicht erfunden. Dennoch arbeiteten hier bereits behinderte und nichtbehinderte Künstler*innen auf Augenhöhe zusammen. Theater Thikwa arbeitet im besonderen Maße mit der persönlichen Eigenart und Erfahrung seiner Ensemble-Mitglieder*innen. Für deren darstellerischen Ausdruck sucht und entwickelt Thikwa adäquate künstlerische Formen und kooperiert kontinuierlich mit verschiedenen Autor*innen, Regisseur*innen, Choreograph*innen, Tänzer*innen, Filmemacher*innen, Schauspieler*innen, Musiker*innen und Bildenden Künstler*innen.

www.thikwa.de

Über das Science-Fiction-Spektakel

Dave

In „Dave“ landet ein außerirdisches Raumschiff auf der Erde, welches die Form und die Größe eines Menschen hat. Die Außerirdischen darin suchen auf der Erde nach einer Metallkugel, die zuvor aus dem All gestürzt ist, um mit deren Hilfe eine Energiekrise auf ihrem Heimatplaneten zu überwinden. Der Kapitän des Schiffes findet Gefallen an den Emotionen und Charakterzügen der Erdenbewohner und animiert die Crewmitglieder zunehmend mehr menschliche Eigenschaften zu entwickeln. Letztlich verzichten die Außerirdischen auf die Ausbeutung der irdischen Ressourcen, die das Leben auf der Erde zerstören würde. Mit Hilfe ihres irdischen Freundes Josh verlassen sie die Erde wieder.

Über die Regisseurin

Anne Tismer

Anne Tismer ist Performancekünstlerin, Autorin und bildende Künstlerin und wurde in Versailles geboren. Seit 2004 arbeitet sie als Performerin immer wieder mit John Bock und entwickelt eigene Kunstaktionen und Performances. 2005 gründete sie mit der Performerin Rahel Savoldelli das Kollektiv gutestun und war 2006 Mitbegründerin des Kunstortes Ballhaus Ost in Berlin. Ihre Aktionen wurden u.a in Taiwan, Korea, Togo und den USA gezeigt. Seit 2011 arbeitet Anne Timer mit dem Theater Thikwa zusammen, wo sie unter anderem 'Das Plastikgesprengt der Freiheit' (2012) und 'Der diskrete Schwarm der Bourgeoisie' (2014/15) inszenierte. 

Quelle: http://www.schaefersphilippen.de/index.php?id=221 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100