Tanz + Einführung + Workshop Mensch und Erde Kartographie Transformation

Sa. 15.06.2019   18:30->Sophiensæle, Mitte

TANZSCOUT-Einführung zu 'Speaking Volumes'

Die Choreographin Miriam Sögner experimentiert mit poetischen Geschichten der Erdzeit und lässt das Nicht-Menschliche im Theaterraum zu Wort kommen. In der TANZSCOUT-Einführung mit Angela Deutsch nähern sich die Zuschauer*innen der Inszenierung durch Hintergrundinformationen und spielerisch-praktische Auseinandersetzungen mit Inhalt, Genre und Künstler*innen an.

1 Foto © Georg Meyer
1

Schauen Sie mit TANZSCOUT hinter die Kulissen! In einer einstündigen Einführung vor Beginn der Veranstaltung nähern wir uns der Inszenierung des Abends an: Durch Hintergrundinformationen zum Bühnenstück und zu den Künstler_innen, zum Genre und zu aktuellen künstlerischen Entwicklungen, durch spielerisch-praktische Auseinander-setzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Bühnenstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges.

Das Ticket für den Tanzscout kostet 5 €.

Die Tickets für die Vorstellungen (15/10€) sind online und an der Theaterkasse erhältlich.

Mehr über TANZSCOUT Berlin unter www.tanzscoutberlin.de 

 

 

 

 

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Sa. 15.06.2019   18:30

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. KünstlerInnen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog. 

www.sophiensaele.com     

Über die Tanzperformance

Speaking Volumes

Mirjam Sögner erzählt von Landschaften, die sich verändern, und von der Rolle des Menschen in diesem geologischen Gefüge. Drei Performer_innen begegnen Gebirgen aus Schaum, Steinen und Plastikfolien, sie hinterlassen Spuren in der Masse und passen sich deren Relief an. Ein Abend, der mit poetischen Geschichten der Erdzeit experimentiert und das Nicht-Menschliche im Theaterraum zu Wort kommen lässt.

Über die Tänzerin/Performerin

Mirjam Sögne

Die österreichische Choreographin und Performerin Mirjam Sögner, lebt und arbeitet zwischen Wien und Berlin. Sie studierte zeitgenössischen Tanz, künstlerische Recherche und Choreographie am MUK Wien und an ArtEZ Arnhem in den Niederlanden. Als Performerin arbeitete Mirjam u.a. für und mit Siegmar Zacharias, Helene Weinzierl, Jasper van Luijk, Ivan Perez, Julian Barnett, Akemi Takeya...

www.mirjamsoegner.com

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100