Tanz + Publikumsgespräch Krieg Terror Flucht Aktivismus Menschenrechte Politik

Mi. 21.06.2017   19:00->Sophiensæle, Mitte

Tischgesellschaft zu 'Amal'

Die Choreografen Medhat Aldabaal und Davide Camplani sowie die Tänzer*innen des Projekts Amal, finden Bilder zwischen Vergangenheit und Zukunft und einen Ausdruck für ihre Hoffnungen. Die Tischgesellschaft lädt zur Diskussion über Kunst und Politik ein.

1 Foto © Giacomo Cosua
1

Die Publikumsgespräche in den Sophiensælen setzen die 100jährige Tradition des Hauses als Begegnungsort fort: Hier treffen sich Künstler_innen und Publikum, um gemeinsam zu diskutieren. An der langen Foyertafel mit Wein und Salzgebäck ist Zeit für Fragen und Antworten, Austausch und Kennenlernen, Diskussionen und Herleitungen, Beobachtungen und Ausblicke.

Die Tickets (13/8€) für die Aufführung sind an der Theaterkasse erhältlich. Die Teilnahme an der Tischgesellschaft ist kostenlos.

 

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Mi. 21.06.2017   19:00

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. KünstlerInnen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog. 

www.sophiensaele.com     

Über das Tanzstück

Amal

Im Rahmen des Zuhören-Projekts von Sasha Waltz & Guests startete im Februar 2016 ein Tanzworkshop mit unbegleiteten syrischen Minderjährigen, syrischen Tänzer_innen und Mitgliedern der Compagnie. Auf Initiative von Medhat Aldabaal entwickelten daraufhin vier Tänzer_innen dieser Gruppe zusammen mit dem Ensemblemitglied Davide Camplani das Stück Amal (arabisch: Hoffnung). Begleitet von Live-Percussion finden die Künstler_innen Bilder zwischen Vergangenheit und Zukunft und einen Ausdruck für ihre Hoffnungen.

Über die Initiative

ZUHÖREN

Mit ZUHÖREN laden Sasha Waltz & Guests angesichts der aktuellen Situation von Krieg, Terror, Flucht und zivilem Engagement internationale Künstler, Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Politiker ein, in Gesprächsrunden zu den Themen Film, Literatur und politischer Partizipation miteinander in Dialog zu treten. Was sind unsere künstlerischen, journalistischen und politischen Strategien, um Einfluss zu nehmen? 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100