Performance + Nachgespräch politischer Aktivismus Multimedialität Hoffnung

Fr. 28.02. 19:30->Sophiensæle, Mitte

Tischgesellschaft zu 'Die Berufung'

Markus&Markus haben per Flaschenpost in ganz Deutschland Aktivist*innen ausfindig gemacht, sie per Video begleitet und sind bei ihnen in die Lehre gegangen. Auf der Bühne geben sie einen Einblick in ihre Erlebnisse, im Anschluss stehen sie im Gespräch für Fragen und Anregungen bereit.

1 Foto © Markus&Markus
1

Die Publikumsgespräche in den Sophiensælen setzen die 100jährige Tradition des Hauses als Begegnungsort fort: Hier treffen sich Künstler_innen und Publikum, um gemeinsam zu diskutieren. An der langen Foyertafel mit Wein und Salzgebäck ist Zeit für Fragen und Antworten, Austausch und Kennenlernen, Diskussionen und Herleitungen, Beobachtungen und Ausblicke.

Die Tickets für die Vorstellungen (15/10€) sind online und an der Theaterkasse erhältlich. 

 

Online-Shop: https://sophiensaele.reservix.de/p/reservix/group/332560

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 28.02. 19:30

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. Künstler*innen aus der Berliner sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog.www.sophiensaele.de   

Über das Stück

Die Berufung

Es ist eine Sache, aktuelle Diskurse aufzugreifen und Weisheiten von der Bühne zu schmettern – eine andere, in Zeiten von Hass und Angst als Aktivist*innen an der Basis etwas entgegenzusetzen. Markus&Markus haben per Flaschenpost letztere ausfindig gemacht, sie per Video begleitet und sind bei ihnen in die Lehre gegangen. Ihre Geschichten finden nun den Weg aus der Welt ins Theater: In einem überfordernden medialen Umfeld zwischen Musik, Videos und störenden Requisiten nimmt Die Berufung mit auf eine hoffnungsvolle Reise quer durch die Republik.

Über das Theaterkollektiv

Markus&Markus

Markus&Markus ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim bestehend aus Lara-Joy Hamann, Katarina Eckold, Markus Schäfer und Markus Wenzel. Alle vier stehen als Markus&Markus seit 2011 für eine ureigene Form dokumentarischen Theaters, leidenschaftliche Investigation und radikale Perfektionslosigkeit. Ihre Arbeiten zeichnen sich aus durch eine intensive Recherche, deren Ergebnis eingefangen auf der Videoebene einen elementaren Baustein der Inszenierungen bildet. Es interessiert das Kollektiv nicht, eine Realität abzubilden, stattdessen ist der Theaterkontext für den Zugriff auf die Realität entscheidend. Markus&Markus produzierten für den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, den Freischwimmer und Theater der Welt. Ihre Inszenierungen wurden auf diverse Festivals eingeladen: Frankfurter Positionen, Impulse Mülheim a. d. Ruhr, Perspectives Saarbrücken, Best OFF Niedersachsen u.v.m. International wurden ihre Arbeiten gezeigt beim Stage Festival Helsinki, Ibsenfestival am Nationaltheater Oslo, Singapore International Festival of Arts, Something Raw Amsterdam. Sie wurden ausgezeichnet mit dem George Tabori Förderpreis, dem Jurypreis des “Best OFF − Festival Freier Theater der Stiftung Niedersachsen” und dem Jurypreis des Kapitalismusschredders.www.markusundmarkus.at

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100