SCHÜLER*INNEN ENTDECKEN DIE ANDERE THEATERSEITE BERLINS

Spezielle Reihe für Oberstufen

Mit dieser neuen Programmreihe laden wir Lehrer*innen ein, mit Schüler*innen der  Oberstufen durch Tanz-und Theaterbesuche eine andere Perspektive auf Inhalte der Lernprogramme zu gewinnen. 

Wie funktioniert es?

Wir versorgen Sie regelmäßig mit Tipps für Tanz- und Theatervorstellungen der Berliner freien Szene, die für Schüler*innen interessant sind. Zu den Vorstellungen organisieren wir gern auf Wunsch Probenbesuche, Gesprächsrunden mit Künstler*innen oder spezielle Vor- und Nachbereitungsformate. 

Jenseits der gelisteten Tipps suchen wir für Sie gezielt Tanz- und Theaterabende. Würden Sie gern mit Schüler*innen eine Vorstellung besuchen, die sich mit einem besonderen Thema befasst, oder sich einem speziellen Aspekt der darstellenden Künste zuwendet? Wenden Sie sich mit Ihren Wünsche an uns, wir suchen etwas für Sie. 

Abonnieren Sie unseren Fachbrief

und bekommen Sie zu Beginn eines jeden Quartal per Email unser Programm und spezielle Angebote. Bei Interesse schreiben Sie „Abo Fachbrief“ an nathalie.frank(at)pap-berlin.de.

Ansprechpartnerin für die Reihe

Nathalie Frank
Leitung Publikumsgenerierung & Vermittlung
Performing Arts Programm Berlin
nathalie.frank(at)pap-berlin.de

  

Einladung: Theaterscoutings Berlin goes TUSCH

Ausgesuchte Vorstellungsbesuche für Schüler*innen mit Vor- oder Nachbereitungsformaten

TUSCH initiiert und fördert dreijährige Partnerschaften zwischen einer Berliner Schule und einem Theater. Der Vorstellungsbesuch im jeweiligen Partnertheater ist dabei fester Bestandteil der Schul- und Theater-Kooperationen. Um den Blick über den Tellerrand des eigenen Partnertheaters in die Welt-Hauptstadt der freien Theater- und Tanzszene zu werfen, bieten nun TUSCH und Theaterscoutings Berlin ein gemeinsames Format an: Es werden regelmäßig passende Vorstellungen in der freien Szene ausgesucht und zusammen mit einer exklusiven Stückeinführung oder einem Mini-Workshop für Schüler*innen angeboten.
Wir laden hiermit herzlich ein zu:

'Antigone' 
RambaZamba Theater in Koproduktion mit dem Deutschen Theater Berlin

am Dienstag, 14. Mai 2019, 20:00 Uhr
im RambaZamba Theater
Schönhauser Allee 36-39, 10435 Berlin 

Über das Stück: „Nicht um ein Feind zu sein, nein, um ein Freund zu sein, bin ich geboren.“ (Sophokles) Der Krieg um Theben ist vorbei. Der Angreifer geschlagen. Zwei Brüder unter den Gefallenen – Eteokles und Polyneikes. Eteokles soll bestattet werden. Polyneikes, Staatsfeind, soll vor den Toren der Stadt verrotten. Antigone, die Schwester beider, widersetzt sich. Den eigenen Tod nimmt sie dafür in Kauf. Mehr Informationen

Über das Austauschformat für Schüler*innen: Was habe ich gesehen? Was haben die andern gesehen? 'Sag mir, wo du stehst!' stellt dem Publikum Fragen und setzt es in Bewegung. Die Zuschauer*innen beantworten verschiedene Fragen zur Aufführung durch das Betreten eines markierten Feldes. Wenn sich alle positioniert haben, stellt sich die Frage: Warum stehe ich, wo ich stehe? 

Altersgruppe: 10.-13. Klasse
Ticketpreis: 10 €
Die Teilnahme am Austauschformat ist kostenlos. 
Anmeldungen bis zum 12. April 2019 an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de  

'Amnesie Atlantis' 
Junges Ensemble der Neuköllner Oper

am Freitag 24. Mai 2019, 11:00 Uhr
in der Neuköllner Oper
Karl-Marx-Straße 131/133, 12043 Berlin

Über das Musiktheater: Ein Stück über Krieg machen und eigentlich nur Abba singen wollen. Atlantis und eine Suche nach dem, was nie vergessen werden darf: erster Kuss, erste Schlägerei, Muttis Worte, Kinderlieder, Michael Jackson. Ein Abend über die Kraft der Erinnerung und die bescheuerte Angst, einfach so vergessen zu werden. Denn Gewinner schreiben Geschichte und the winner takes it all.

Über das Austauschformat für Schüler*innen:
 Mit Hilfe von leeren Stühlen und Perücken verwandeln sich die Zuschauer*innen beim Austauschformat 'Retrospektive Improvisation' in die Theatermacher*innen des Abends. Sie fassen die gesehene Aufführung als eigene Arbeit auf und besprechen sie retrospektiv und improvisiert: Wie verliefen die Proben, warum wurden Entscheidungen gefällt? Hat das Projekt die Gesellschaft verändert, wurde eine neue Ästhetik erfunden? 

Altersgruppe: 10.-13. Klasse
Ticketpreis: 5 € (mit Ermäßigung des JKS Preisrabatt von 1,50 € für Schüler*innen, Begleitung frei)
Die Teilnahme am Austauschformat ist kostenlos. 
Anmeldungen bis zum 03. Mai 2019 an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

 

 

Veranstaltungstipps für Schüler*innen der Oberstufen

Tipps für April bis Juni 2019

Theaterscoutings Berlin empfehlt Ihnen Vorstellungen der freien Szene Berlin, die besonders für Schüler*innen der Oberstufe geeignet sind. Es ist bei jedem Programmpunkt möglich, ein Vor- oder Nachbereitungsformat für Ihre Klasse zu organisieren. 


Fr. 26. April, So. 28. April, Mo. 29. & Di. 30. April, 19:30 Uhr
Ort: Sophiensaele, Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin

'Tristan und Isolde' (hauen und stechen nach Richard Wagner): Das Musiktheaterkollektiv HAUEN•UND•STECHEN befreit die Oper aus dem hochkulturellen Korsett. Zusammen mit dem Publikum trinken sie Isoldes Liebestrank und navigieren in einer riesigen Wal-Installation durch einen Ozean von Euphorie, Depression, Lust, Hass und Scham. Wagners Musik wird zu einer Waffe, um privilegierte Konversationen zu stören. Mehr Informationen

Genre: Musiktheater. Ticketpreis für Schüler*innen: 10 € (Als Begleitperson einer Klasse oder Gruppe freier Eintritt)
Schlagwörter: Oper, Richard Wagner, Grenz- und genreübergreifendes Musiktheater, Konversationen, Selbstmitteilung


Do. 9. Mai & Do. 16. Mai, 19:00 Uhr und Mo. 20. Mai, 11:00 Uhr, 29. Mai, 19:00 Uhr
Ort: Zitadelle Spandau

‚Unruhig bleiben‘ (nach Donna Haraway): Im Jahr 2100 wird die Erdbevölkerung über 11 Milliarden Menschen betragen. Game-Over? Ein Zusammenleben scheint nur noch in neuen artenübergreifenden Lebenspraktiken zwischen Mensch und Tier möglich. ‚Unruhig bleiben‘ verfolgt fünf Generationen einer quasi familiären Verbindung zwischen einem Menschenkind und Monarchfaltern und lädt ein zu kollektiver, spekulativer und medienübergreifender Erzählkunst.

Genre: Literaturadaption, Ticketpreis für Schüler*innen: kostenfrei
Schlagwörter: Zukunft der Erde, Zukunftsvisionen, (synthetische) Biologie, Artensterben, multimediale Erzählweise


Di. 28. Mai & Mi. 29.5., 11:00 & 19:30 Uhr, Mi. 5. Juni, 11:00 Uhr
Ort: TheaterStrahl, STRAHL.Halle Ostkreuz, Marktstr. 9-12, Lichtenberg, 10317 Berlin 

'#BerlinBerlin - Von Mauern und Menschen' (Sina Ahlers, Uta Bierbaum, Günter Jankowiak, Jörg Steinberg): Für Ingo ist die Berliner Mauer alles andere als ein „Wimpernschlag der Geschichte“. 1961, am Tag des Mauerbaus geboren, wird die Errichtung des „Antifaschistischen Schutzwalls“ sein gesamtes Leben in Ost-Berlin bestimmen. Eine Familiengeschichte in Ost und West stellt die Frage nach dem Sinn von Mauern, die uns trennen und die immer wieder neu errichtet werden. Mehr Informationen

Genre: Sprechtheater. Dauer: 135 Min., mit Pause. Ticketpreis für Schüler*innen: 7,50 € (mit Ermäßigung des JKS Preisrabatt von EUR 1,50 für Schüler*innen, Begleitung frei)
Schlagwörter: Alltag und Flucht im geteilten Deutschland, Diktatur und Demokratie, Folgen von Teilung und Grenzen, Mauern gestern, heute, morgen

 
 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-redLayout-A