SCHÜLER*INNEN ENTDECKEN DIE ANDERE THEATERSEITE BERLINS

Spezielle Reihe für Oberstufen

Mit dieser neuen Programmreihe laden wir Lehrer*innen ein, mit Schüler*innen der  Oberstufen durch Tanz-und Theaterbesuche eine andere Perspektive auf Inhalte der Lernprogramme zu gewinnen. 

Wie funktioniert es?

Wir versorgen Sie regelmäßig mit Tipps für Tanz- und Theatervorstellungen der Berliner freien Szene, die für Schüler*innen interessant sind. Zu den Vorstellungen organisieren wir gern auf Wunsch Probenbesuche, Gesprächsrunden mit Künstler*innen oder spezielle Vor- und Nachbereitungsformate. 

Jenseits der gelisteten Tipps suchen wir für Sie gezielt Tanz- und Theaterabende. Würden Sie gern mit Schüler*innen eine Vorstellung besuchen, die sich mit einem besonderen Thema befasst, oder sich einem speziellen Aspekt der darstellenden Künste zuwendet? Wenden Sie sich mit Ihren Wünsche an uns, wir suchen etwas für Sie. 

Abonnieren Sie unseren Fachbrief

und bekommen Sie zu Beginn eines jeden Quartal per Email unser Programm und spezielle Angebote. Bei Interesse schreiben Sie „Abo Fachbrief“ an nathalie.frank(at)pap-berlin.de.

Ansprechpartnerin für die Reihe

Nathalie Frank
Leitung Publikumsgenerierung & Vermittlung
Performing Arts Programm Berlin
nathalie.frank(at)pap-berlin.de

  

TUSCH-Fortbildungsangebot "Spielstätten-Tour" für Lehrerinnen und Lehrer

Theater mal anders: In Kooperation von TUSCH und Theaterscoutings Berlin ermöglicht die Spielstätten-Tour, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteur*innen persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Die Tour begleitet die Regisseurin und Autorin Susanne Chrudina, die aus dem eigenen Berufsalltag berichtet und die Gruppe an spannende, avantgardistische und ungewöhnliche Bühnen der Freien Szene führt. Im direkten Gespräch vor Ort erlebt die Gruppe die freie Szene unmittelbar, hautnah und persönlich. Mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen, mitten hinein in den laufenden Arbeitsprozess. Wir laden Sie herzlich ein zu:

Spielstätten-Tour 1 mit Sophiensæle und tak Theater Aubau Kreuzberg

am Donnerstag, 11. Oktober 2018 17-19 Uhr
Treffpunkt: Vor dem tak Theater Aufbau Kreuzberg (Prinzenstrasse 85 F, Eingang über den Prinzenhof 10969 Berlin, direkt am Moritzplatz) 
Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos. Anmeldungen bis zum 5. Oktober an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Optional besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Tour die Vorstellung 'Vertrauensfragen' zu besuchen. Preis: 15 € Ticketreservierung bis zum 8. Oktober unter reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

Spielstätten-Tour 2 mit Neuköllner Oper und Heimathafen Neukölln

am Donnerstag, 15. November 2018 17-19 Uhr
Treffpunkt: Im Hof des Heimathafen Neukölln (Karl-Marx-Straße 141) 
Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos. Anmeldungen bis zum 09. November an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Optional besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Tour 'Aydin Işık: Bevor der Messias kommt!' zu besuchen. Preis: 15 €. Ticketreservierung bis zum 9. November unter reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Einladung: Theaterscoutings Berlin goes TUSCH

Ausgesuchte Vorstellungsbesuche für Schüler*innen mit Vor- oder Nachbereitungsformaten

TUSCH initiiert und fördert dreijährige Partnerschaften zwischen einer Berliner Schule und einem Theater. Der Vorstellungsbesuch im jeweiligen Partnertheater ist dabei fester Bestandteil der Schul- und Theater-Kooperationen. Um den Blick über den Tellerrand des eigenen Partnertheaters in die Welt-Hauptstadt der freien Theater- und Tanzszene zu werfen, bieten nun TUSCH und Theaterscoutings Berlin ein gemeinsames Format an: Es werden regelmäßig passende Vorstellungen in der freien Szene ausgesucht und zusammen mit einer exklusiven Stückeinführung oder einem Mini-Workshop für Schüler*innen angeboten.
Wir laden hiermit herzlich ein zu:

'Stolz und Vorurteil' von Thermoboy FK frei nach Jane Austen

am Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:00 Uhr
im Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, 10179 Berlin 

Über das Stück: Thermoboy FK schauen mit ihrer Adaption von "Stolz und Vorurteil" auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, Zusammenleben und individueller Freiheit. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen. Mehr Information.

Mit einem kostenlosen Nachgesprächsformat für Schüler*innen
Altersgruppe: 10.-13. Klasse
Ticketpreis: 6 €.
Anmeldungen bis zum 10. Oktober 2018 an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de  

'Suite Transkription' von Julia Kursawe (Cello) und Yui Kawaguchi (Tanz)

am 5. Dezember 2018 19:00 Uhr
im DOCK 11
Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Über das Stück: Im Dialog der beiden Künstlerinnen entsteht - mal konfrontierend, mal verschmelzend - eine Bach-Landschaft, die geleitet ist durch die vielschichtige Ästhetik von Bachs Musik. Mehr Information.

Mit einem kostenlosen Nachgesprächsformat für Schüler*innen
Altersgruppe: 10.-13. Klasse
Ticketpreis: 10 €.
Anmeldungen bis zum 20. November 2018 an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

 

 

Veranstaltungstipps für Schüler*innen der Oberstufen

Tipps für Januar 2019

Theaterscoutings Berlin empfehlt Ihnen Vorstellungen der freien Szene Berlin, die besonders für Schüler*innen der Oberstufe geeignet sind. Es ist bei jeden Programmpunkt möglich, ein Vor- oder Nachbereitungsformat für Ihre Klasse zu organisieren.

Mi. 11. Do. 12., Fr. 13. Januar, 20:00 Uhr, Schaubude Berlin, Greifswalder Str. 81-84.
Anne Frank – dem Vergessen auf der Spur

Künstlerkollektiv: Artisanen/ Stefan Spitzer und Inga Schmidt

Über das Stück: Das rot-weiss-karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder überlebt. Annes Worte werden zum Objekt der Erinnerung; ihre Botschaft, die die Grenzen des Sagbaren aufhebt, lebt weiter. Anfangs hat das Mädchen dieselben Probleme wie Pubertierende heute: Familie, Verliebtheit, Einsamkeit und die Suche nach dem eigenen Ich. Doch das normale Erwachsenwerden bricht brutal ab, sie wird zu einem Flüchtling in ihrer Zeit. Diskriminierung und Unterdrückung, Ausgrenzung und Ungleichheit, wie sie sie im Nationalsozialismus in extremer Zuspitzung erlebt, sind auch heute politisch zentrale Themen.
Dauer: ca. 90 min.


Theaterpädagogische Vor- oder Nachbereitung durch die Theaterpädagogik der Schaubude Berlin auf Anfrage möglich.
Alter 12+
Ticketpreis für Schüler*innen: NN, mit dem Schein des JKS 1,50 € ermäßigt.

Fr. 25. Januar 2019, 10h00 und 20h00, Schaubude Berlin
DER FALL HAMLET nach William Shakespeare
Schäfer-Thieme-Produktion
Über das Stück: Die Tragödie um Sein oder Nicht sein. Ein junger Mann gerät zwischen die Mahlsteine der Machtinteressen. Eine ganze Familie löscht sich gegenseitig aus. Mittendrin Prinz Hamlet: Er versucht das System aus Verrat, Intrigen und Misstrauen zu durchbrechen und gerät dabei selbst in die Mühle des Mordens. Doch diesmal soll es anders laufen: Hamlet muss überleben! Kann der Verlauf des Schicksals nicht durch einen Zufall oder einen noch so kleinen Eingriff verändert werden.

Ticketpreis für Schüler*innen: NN, mit dem Schein des JKS 1,50 € ermäßigt.

 
 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-redLayout-A