Performance + Gespräch + Lateinamerika Allianzen des Widerstands Widerstandskämpfe

Fr. 03.12. 19:00->HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Gespräch mit Lastesis, Eva von Redecker, Carolin Wiedemann und Rita Segato zu 'Zusammen verbrennen wir die Angst!'

Ausgehend von ihrem neu auf Deutsch erschienenem Buch “Wider der Grausamheit” diskutiert die Anthropologin Rita Segato mit dem Performance-Kollektiv LASTESIS, der Philosophin Eva von Redecker und der Journalistin Carolin Wiedemann über Allianzen des Widerstands in Lateinamerika und daraus resultierende mögliche Lehren für Europa.

1 Bild © Annemie Vanackere
1

In Fortführung der Auseinandersetzung des HAU mit feministischen Visionen über eine postpatriarchale Gesellschaft werden die Produktionen “Cómo Convertirse en Piedra” von Manuela Infante und “Resistencia” von LASTESIS − die bereits im März 2020 einen Workshop am HAU gegeben haben − gezeigt. Zudem findet, ausgehend von Rita Segatos neu auf Deutsch erschienenem Buch “Wider der Grausamheit” eine Gesprächsrunde statt: Die Anthropologin Segato spricht über “Pädagogiken der Grausamkeit” und diskutiert mit dem Performance-Kollektiv LASTESIS, der Philosophin Eva von Redecker und der Journalistin Carolin Wiedemann über Allianzen des Widerstands in Lateinamerika und daraus resultierende mögliche Lehren für Europa.

Deutsch / Mit deutscher Simultanübersetzung / Mit spanischer Simultanübersetzung / Spanisch / 

Rita Segato nimmt per Videostream an der Diskussion teil.
Die Veranstaltung wird auf HAU4 gestreamt.

Mehr infos unter: https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/pdetail/talk-lastesis-eva-von-redecker-carolin-wiedemann/

Ab dem 15.11.21 gilt auch im HAU bis auf Weiteres die 2G-Regel für alle Personen ab 18 Jahren. Damit setzen wird ein Beschluss des Berliner Senats umgesetzt. Das aktuelle Hygienekonzept können Sie hier nachlesen. Sollten Sie bereits Tickets für eine Veranstaltung erworben haben, aber nicht die 2G-Voraussetzungen erfüllen, wird Ihnen den Kaufpreis selbstverständlich zurück erstattet. Bitte wenden Sie sich dafür per Mail an service(at)hebbel-am-ufer.de.

Karten-Telefon: 030/ 25 90 04 27
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 03.12. 19:00

wo: HAU Hebbel am Ufer (HAU1)
Stresemannstr. 29, Kreuzberg, 10963 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

HAU

Das HAU Hebbel am Ufer mit seinen drei Theatern HAU1, HAU2 und HAU3 und der digitalen Bühne HAU4 steht für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Theater, Tanz und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und Theorie feste Bestandteile des vielseitigen Programms.


https://www.hebbel-am-ufer.de

Über das Stück

Zusammen verbrennen wir die Angst!

Angesichts neoliberaler, extraktivistischer und machistischer Gewalt formieren sich seit ein paar Jahren in Lateinamerika eine Vielzahl von Widerstandskämpfen. Dabei verbinden sich militante Proteste gegen soziale Ungleichheit und Landraub mit feministischen Bewegungen gegen Femizide und sexualisierte Gewalt und betonen die politischen Zusammenhänge zwischen diesen verschiedenen Gewaltformen. In Fortführung der Auseinandersetzung des HAU mit feministischen Visionen über eine postpatriarchale Gesellschaft werden die Produktionen “Cómo Convertirse en Piedra” von Manuela Infante und “Resistencia” von LASTESIS − die bereits im März 2020 einen Workshop am HAU gegeben haben − gezeigt. Zudem findet, ausgehend von Rita Segatos neu auf Deutsch erschienenem Buch “Wider der Grausamheit” eine Gesprächsrunde statt: Die Anthropologin Segato spricht über “Pädagogiken der Grausamkeit” und diskutiert mit dem Performance-Kollektiv LASTESIS, der Philosophin Eva von Redecker und der Journalistin Carolin Wiedemann über Allianzen des Widerstands in Lateinamerika und daraus resultierende mögliche Lehren für Europa. 

Über die Mitwirkenden

Rita Segato, LASTESIS, Eva von Redecker & Carolin Wiedemann

Ausgehend von ihrem neu auf Deutsch erschienenem Buch “Wider der Grausamheit” diskutiert die Anthropologin Rita Segato mit dem Performance-Kollektiv LASTESIS, der Philosophin Eva von Redecker und der Journalistin Carolin Wiedemann über Allianzen des Widerstands in Lateinamerika und daraus resultierende mögliche Lehren für Europa. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100