Theater + Artist Talk Berlin Statistik Heterogenität

Fr. 10.01. 20:00->HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Artist Talk zu '100% Berlin reloaded'

Rückblende: 1.2.2008, auf die Bühne des HAU1 tritt ein Mann. Er ist Statistiker. Die Bühne füllt sich, der 100. Berliner auf der Bühne ist ein Neugeborenes. Eine Stadt bildete sich ab: in ihrer Komplexität und Heterogenität, über die tiefen Gräben hinweg, die die einzelnen Menschen und Gruppierungen trennten.

1 Foto © Barbara Braun.
1

Nach den Vorstellungen finden regelmäßig moderierte Artist Talks mit Künstler*innen und Expert*innen statt, die an Aspekten der Vorstellung anknüpfen und das Publikum zum Gespräch einladen. Sie werden im Spielplan angekündigt, der Eintritt ist frei. Das Gespräch wird von Janis El-Bira moderiert.

Die Tickets für die Vorstellung sind an der HAU-Kasse im HAU1 oder online erhältlich. Der Eintritt für den Artist Talk ist frei.

Karten-Telefon: 030/ 25 90 04 27

wann: Fr. 10.01. 20:00

wo: HAU Hebbel am Ufer (HAU1)
Stresemannstr. 29, Kreuzberg, 10963 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

HAU Hebel am Ufer

Mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht das HAU Hebbel am Ufer dabei für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance. Darüber hinaus sind Musik, bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Im HAU2 – der zweitgrößten Bühne des HAU-Kombinats – wurden u.a. die zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Produktionen „Testament“ von She She Pop und „Hate Radio“ vom IIPM uraufgeführt.Als 'aufregendstes Theater Deutschlands' (tip 02/2012) ist das HAU Hebbel am Ufer auch im internationalen Rahmen eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen. Internationale Kooproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Tanz- und Theaterszene werden hier entwickelt und gezeigt. Mit dem 'Tanz im August' richtet das HAU Hebbel am Ufer jährlich eines der renommiertesten Tanzfestivals Europas aus.www.hebbel-am-ufer.de  

Über das Stück

100% Berlin reloaded

Rückblende: 1.2.2008, auf die Bühne des HAU1 tritt ein Mann. Er ist Statistiker. Die Bühne füllt sich, der 100. Berliner auf der Bühne ist ein Neugeborenes. Eine Stadt bildete sich ab: in ihrer Komplexität und Heterogenität, über die tiefen Gräben hinweg, die die einzelnen Menschen und Gruppierungen trennten. Seitdem sind 12 Jahre vergangen, das Konzept “100% Stadt” ist in über 40 Städte um den ganzen Erdball gereist, und es ist Zeit für eine Revision am Ort des Entstehens: Noch einmal kommen 100 statistisch ausgewählte Berliner*innen auf die Bühne und zeigen, wie sich die Stadt verändert hat. 

Über die Mitwirkenden

Rimini Protokoll (Haug/Kaegi/Wetzel)

Helgard Kim Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel bilden seit 2000 ein Autoren-Regie-Team. Ihre Arbeiten im Bereich Theater, Hörspiel, Film und Installation entstehen in Zweier- und Dreier-Konstellationen sowie Solo. Seit 2002 werden all ihre Arbeiten unter dem Label Rimini Protokoll zusammengefasst und angekündigt. Im Mittelpunkt steht die Weiterentwicklung der Mittel des Theaters, um ungewöhnliche Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit zu ermöglichen. 2011 wurde das Gesamtwerk von Rimini Protokoll mit dem Silbernen Löwen der 41. Theaterbiennale Venedig ausgezeichnet. Seit 2003 haben Rimini Protokoll in Berlin ihr Hauptquartier aufgeschlagen und ihr Produktionsbüro im Hebbel am Ufer.  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100