Theater+ Artist Talk Borborygmus traurige Wirklichkeit Widerstand

Do. 16.05. 20:00->HAU Hebbel am Ufer (HAU2), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Borborygmus'

Heftig, doch ohne Hass führen der Musiker und bildender Künstler Mazen Kerbaj sowie Künstler*innen Lina Madjdalanie und Rabih Mroué den Stand der heutigen Welt vor, als schwarze Komödie, als Requiem für die Lebenden. Im Anschluss findet ein Artist Talk mit dem Dramaturgen, Autor und Kurator Florian Malzacher statt.

1 Heftig, doch ohne Hass führen Kerbaj, Madjdalanie und Mroué den Stand der heutigen Welt vor, als schwarze Komödie, als Requiem für die Lebenden. Foto © Bobby Rogers
1

Mit seinem Begleitprogramm schafft das HAU Hebbel am Ufer Orte des Kennenlernens, bringt Wissen und Expertise aus unterschiedlichen Disziplinen und Sektoren zusammen und ermöglicht den Zuschauer*innen und Künstler*innen neue Sichtweisen über die eigene Perspektive hinaus. Mit den Artist Talks bietet das HAU Hebbel am Ufer eine Plattform für den offenen Diskurs und verknüpft künstlerische Positionen mit der Stadt und ihren Bewohner*innen und Akteur*innen. Am Artist Talk nehmen die Künstler*innen Mazen Kerbaj, Lina Madjdalanie und Rabih Roué sowie der Dramaturg, Autor und Kurator Florian Malzacher teil.

Die Tickets für die Vorstellung sind an der HAU-Kasse im HAU2 oder online erhältlich. Der Eintritt für Artist Talk ist frei. https://hebbel-am-ufer.reservix.de/p/reservix/event/1291954?_locale=de

Karten-Telefon: 030/ 25 90 04 27
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Do. 16.05. 20:00

wo: HAU Hebbel am Ufer (HAU2)
Hallesches Ufer 32, Kreuzberg, 10963 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

HAU Hebel am Ufer

Mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 präsentiert das HAU Hebbel am Ufer aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und theoretische Diskursveranstaltungen feste Bestandteile des Programms. Im HAU2 – der zweitgrößten Bühne des HAU-Kombinats – wurden u.a. die zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Produktionen „Testament“ von She She Pop und „Hate Radio“ vom IIPM uraufgeführt.Als 'aufregendstes Theater Deutschlands' (tip 02/2012) ist das HAU auch im internationalen Rahmen eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen. Internationale Kooproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Tanz- und Theaterszene werden hier entwickelt und gezeigt. Mit dem 'Tanz im August' richtet das HAU Hebbel am Ufer jährlich eines der renommiertesten Tanzfestivals Europas aus.

www.hebbel-am-ufer.de 

Über das Theaterstück

Barborygmus

Ihre neue Produktion, eine Auftragsarbeit des HAU Hebbel am Ufer, haben Lina Majdalanie und Rabih Mroué gemeinsam mit dem bildenden Künstler und Musiker Mazen Kerbaj entwickelt. Dabei beschreiben sie “Borborygmus” folgendermaßen:

1. Ein gluckerndes, knurrendes oder quietschendes Geräusch im Magen, verursacht durch Gas, das durch den Körper strömt

2. Ein Geräusch, das auf Mangel oder Sättigung hinweist

3. Eine unverständliche Rede

4. Eine peinliche – jedoch ungefährliche – Situation

5. Ein Stück über das alles und mehr

Es scheint um Enttäuschung und Versagen zu gehen, um drei Menschen, drei Künstler*innen, die der traurigen Wirklichkeit unserer Zeit erlegen sind. Doch eigentlich ist es ein Versuch, unser Scheitern zu fassen und, als eine äußerste Form des Widerstands, in sein Extrem zu treiben. Heftig, doch ohne Hass führen Kerbaj, Madjdalanie und Mroué den Stand der heutigen Welt vor, als schwarze Komödie, als Requiem für die Lebenden.

Über die Schauspieler*innen

Lina Majdalanie & Rabih Mroué

Lina Majdalanie, geboren in Beirut (Libanon), arbeitet sowohl als Schauspielerin als auch als Regisseurin und Autorin und fragt in ihren Arbeiten nach Formen politischer Sprache in Zeiten der Globalisierung und der digitalen Technologie.

Rabih Mroué (*1967, Beirut, Libanon) lebt nun in Berlin, ist Regisseur, Schauspieler, bildender Künstler und Autor. Vom Theater kommend, beinhalten seine Arbeiten Video und Installationen. 2016 präsentierte das HAU Hebbel am Ufer “Outside the Image Inside Us. Eine Werkschau von Rabih Mroué & Lina Majdalanie”

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100