Tanz & Performance + Gespräch Feedback Multi-Genre transdisziplinär

Fr. 02.12.2016   20:30->K77 Studio, Prenzlauer Berg

Feedback und Gespräch zu 'Performing Artists' Café'

K77 Studio lädt zum monatlichen Performing Artists' Café ein: Internationale Künstler*innen stellen ihre neuen Tanz-, Musik- und Performancewerke vor. Nach dem Performance Abend freuen sich die Künstler*innen auf eine Feedback Runde mit dem Publikum. Danach - Winter Party!

1 Tanzperformance, 12 minus 1 (Choreographie/Tanz: Gosia Gajdemska), inspiriert von Dadaismus und von der Poesie von Kurt Schwitters.2 Julie Piérart , Freie Journalistin
1
2

In den letzten 20 Jahren fanden im K77 Studio viele experimentelle Performances statt: Hier haben u.a. Choreograph*innen wie Stephanie Maher, Jess Curtis, Peter Pleyer und Keith Hennessy gearbeitet. Nach dem Performing Artists' Café gibt Liz Erber, künstlerische Leiterin des K77 Studios und Moderatorin des Artists' Cafés, einen Einblick in die Geschichte des Hauses. Welche Rolle haben alternative Spielstätte wie K77 Studio in Berlin? Wie behalten wir eine kreative Umgebung für Künst und Künstler*innen? Zuschauer*innen sind eingeladen Fragen an die Künstler*innen zu stellen und konstruktives Feedback zu geben.

Die Tickets (7-12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Gespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf
20:30 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch + Feedback Runde
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten per E-Mail: k77_Studio(at)yahoo.de

wann: Fr. 02.12.2016   20:30

wo: K77 Studio
Kastanienallee 77, H.H, 3. O.G., Prenzlauer Berg, 10435 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

K77 Studio

K77 Studio ist ein kleines Studio (65qm) und ein Veranstaltungsort für Tanz und darstellende Künste in einem ehemals besetzten Haus in Berlin. Das Studio organisiert Events, wie die monatliche Open Stage Serie, das Scratch Impro Theater und den vierteljährlich stattfindenden "Instantaneous Performance Abend“. Internationale Künstler*innen zeigen ihre neuen Arbeiten und „Work-in-progress“. K77 Studio ist vor allem als Vorreiter für improvisatorische experimentelle Stücke bekannt. Auch „Residencies“ werden halbjährig vergeben, in denen internationale Künstler*innen Unterstützung in finanzieller Hinsicht (geringe Studiomiete) und Supervision durch das Studio 77 bekommen können.

k77studio.blogspot.com  

Über die Veranstaltung

Performing Artists Café

Seit Oktober 2015 lädt K77 Studio Künstler*innen zu der monatlichen Open Stage 'The Hungry Artists` Café' ein, wo sie ihre Ideen ausprobieren können. Der Abend ist offen für jede Art von Performance. Dabei spielt es keine Rolle ob der Performer etabliert oder neu ist. Das Event bietet Künstler*innen einen sicheren Raum, wo sie Risiken wagen und neues Material ausprobieren können. Jede Open Stage hat einen oder zwei Gastgeber und 4-6 Künstler, die Performance Material mit einer Dauer vom 5 bis 15 Minuten zeigen. Am Ende leitet der Gastgeber eine kurze positive Feedback Runde ein.
Am 2. Dezember präsentiert u.a. Marissa Niederhaußer, Artist-in-Residence, ihre Arbeit.     

Über die Künstler*innen

Marissa Rae Niederhauser // Fiona Kelly // Gosia Gajdemska // Liz Erber

Marissa Rae Niederhauser (USA) makes body-based work in dance, film, performance and installation. Her work has appeared in the USA, Australia, Berlin and on cinema screens in the Netherlands, Japan, France, Italy, Brazil, Chile, Portugal, Switzerland and Germany among others.

Fiona Kelly: das Theater führte sie zum Wunsch, Räume in denen Geschichten anders erzählt werden, weiter zu öffen. In ihren Performances suchet sie nach Mitteln, um diesen Raum zwischen dem offensichtlich, konkret Physischen und dem Atem dahinten zu betreten.

Gosia Gajdemska: Choreographin,Tänzerin, Performerin, Tanzpädagogin, Direktorin diverser Tanz- und Theaterprojekte. In ihren Arbeiten verbindet sie verschiedene Tanztechniken mit somatischen Praktiken und bildender Kunst.

Liz Erber kreiert einzigartige, körper-basierte Tanz- und Theaterperformances für Bühne, ortsspezifische Darbietung und Film. Seit 2014 füllt Liz die Rolle der künstlerischen Leitung des K77 Studios.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100