Butoh-Tanzperformance + Publikumsgespräch Tanztheater Selbstmord Familie Freiheit

Fr. 15.11. 20:00->Ehemaliges Stummfilmkino Delphi, Weißensee

Gespräch zu 'Das Leben eines Narren'

Fünf Performer*innen geben mittels Butoh als „Tanz der Finsternis“ Einblicke in das Leben und Wirken des bekannten japanischen Autors Ryunosuke Akutagawa und ganz nebenbei in das Land Japan und seine Kultur. Im Nachgespräch können Beobachtungen und Fragen zur Bewegungssprache des Butoh geteilt werden.

1 Er verließ sein Feld namens Leben von ihm selbst.2 Mathieu Pelletier, Schauspieler
1
2

Das Stück nach dem autobiographischen Roman von Akutagawa ist eine Übersetzung der japanischen Sprache in Körperbewegung. Seinen scharfkantiger und prägnanter Sprachstil greifen 4RUDE mit den klassischen Techniken des japanischen No-Theaters und dem Körperausdruck des modernen japanischen Butohs als "Tanz der Finsternis" sowie einer eigens für das Stück komponierten Musik auf. Im Anschluss an die Performance können wir uns über die besondere Körperlichkeit des Butoh und des No-Theaters, der Masken und besonderen Lichtstimmung austauschen.

Die Tickets (15 € Normal, 10 € ermäßigt) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Gesprächsrunde können Sie auch direkt über Theaterscoutings Berlin reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

 

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

 

Ablauf: 

20:00 Vorstellung

Im Anschluss: Gesprächsrunde

 

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 15.11. 20:00

wo: Ehemaliges Stummfilmkino Delphi
Gustav-Adolf-Straße 2, Weißensee, 13086 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Das ehemalige Stummfilmkino Delphi

Das Theater im Delphi ist ein ehemaliges Stummfimlkino aus den 20er Jahren, welches als internationales Zentrum für Kunst und Kultur wiedererweckt wird; ein Veranstaltungsort wo ein vielfältiges Spektrum sein zu Hause findet: Theater, Tanz, Oper, Konzert, Performance, Ausstellung, Film und viele Hybrid-Projekte, die irgendwo Dazwischen liegen. Als Produktions- und Performance-Raum bietet das Haus einen einzigartigen und außergewöhnlichen Rahmen, mit exzellenter Akustik für Live-Darbietungen und einer atemberaubenden Ästhetik. Das Theater lädt Künstler*innen ein, ihre Ideen zu entfalten, und dient als Muse für neue Konzepte. 

ehemaliges-stummfilmkino-delphi.de

Über die Butoh-Tanzperformance

Das Leben eines Narren

Der anerkannte und talentierte Autor Ryunosuke Akutagawa hatte sich sein Leben lang Sorgen gemacht, die Geisteskrankheit seiner Mutter geerbt zu haben. Dies und seine Verehrung des französischen Dichters Beaudelaire und dessen Freiheit von gesellschaftlichen Zwängen, sowie die Kenntnis der modernen europäischen Kunst durch die Öffnung Japans zu Europa, Europas Kultur und Kolonialpolitik, waren Auslöser von psychischen Ängste, die Akutagawa in den frühen Tod trieben. Das Stück nach dem autobiographischen Roman von Akutagawa ist eine Übersetzung der japanischen Sprache in Körperbewegung. Akutagawa war in Japan Anfang des 20. Jahrhunderts, später auch durch die Verfilmung seines Romans »Rashyomon« international bekannt. Sein scharfkantiger und prägnanter Sprachstil greifen 4RUDE mit den klassischen Techniken des japanischen No-Theaters und dem Körperausdruck des modernen japanischen Butohs als "Tanz der Finsternis" sowie einer eigens für das Stück komponierten Musik auf. 

Über die Kompanie

4RUDE

Die Kompanie 4RUDE wurde 2005 von Hikaru Inagawa und Maco gegründet, nachdem sie bei der Ku Na'uka theater company (Künstlerischer Leiter: Satoshi Miyagi) in Tokio gearbeitet hatten. Inagawas Inszenierungen wurden in Tokio, Berlin und anderen Orten gezeigt. Insgesamt dreizehn Stücke, die auf traditionellen japanischen darstellenden Künsten basieren, sich auf Butoh-Körperlichkeit stützen und literarische Werke einbeziehen. Arbeitsmittelpunkt der Kompanie ist Berlin. www.4rude.comMit: Maco, Hikaru InagawaSowie: Bratan Bratanov, Adina Mohr, Heide MoldenhauerAutor: Ryunosuke AkutagawaRegie, Choreografie, Bühne, Lichtkonzept: Hikaru InagawaChoreografie, Kostüm: MacoVideo: Elisa IntetMitarbeit Bühne: Sergio SerranoTechnik: Tilman AguerasProduktion: 4RUDE 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100