Theaterinstallation + Gespräch Glück Reise Flucht Kinder/Jugendtheater site specific

Fr. 01.06. 18:30->ZUsammenKUNFT, Tiergarten

Gespräch zu 'Es wird einmal ...'

Die Theatergruppe Sisyphos, der Flugelefant (SdF) lädt ein zu ihrem Gemeinschaftsspiel für Menschen von 8 bis 99 Jahren. 32 Spieler*innen - Groß und Klein, mit oder ohne Pass und Kompass - folgen der Sehnsucht nach einer sozialen Utopie. Wo kommen sie an? (Ver-)Handlung ist gefragt! Im Anschluss an die Vorstellung diskutieren wir mit den Künstler*innen über Utopie des Zusammenlebens.

1 "Wird es noch schlimmer werden, Mira?2 Despina Kapetanaki, Performerin, Theater Macherin und Theaterwissnschaftlerin
1
2

'Unmittelbar, interaktiv und miteinander' - so lautet die Spielphilosophie der Theatergruppe Sisyphos, der Flugelefant. Kommunikation zwischen Darstellern und Zuschauern sowie innerhalb des Publikums steht in ihren Arbeiten im Vordergrund. Auf welche Weise stoßen sie diese Kommunikation an? Und wo liegt eigentlich Glückshausen? Wir laden zum Gespräch ein.

Die Tickets (Kinder 5 €/ Erwachsene 10/8 €) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

*Der Spielort ist ansässig in einer Erstaufnahmeeinrichtung und jede/r Besucher*in benötigt aus Sicherheitsgründen für den Einlass einen Ausweis mit Lichtbild.

** Freier Eintritt für InhaberInnen von Sozialkarte/ Berlinpass und für geflüchtete Menschen.

Ablauf
16:00 Uhr Vorstellung (Dauer: ca. 45 min.)
im Anschluss: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten per E-Mail: http://www.zku-berlin.org/satellite/zusammenkunft/

wann: Fr. 01.06. 18:30

wo: ZUsammenKUNFT
16. Stock, Stresemannstr. 95, Tiergarten, 10963 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

ZUsammenKUNFT

Die ZUsammenKUNFT versteht sich als ein Modellprojekt für das gemeinschaftliche Zusammenleben von Kulturschaffenden, geflüchteten Neu-Berliner*innen sowie Alt-Berliner*innen. In dem Gebäude sind seit Dezember 2015 leere Wohnflächen unter Verwaltung des DRK zu einer Notunterkunft für rund 400 Geflüchtete umfunktioniert worden. Die beiden leerstehenden obersten Etagen wurden in Abstimmung mit einem Expertenbeirat mit kulturellen und sozialen Projekten, Initiativen, Künstlerkollektiven und NGOs belegt, die sich mit dem Thema Flucht und Migration inhaltlich beschäftigen. Sisyphos, der Flugelefant hat in der ZUsammenKUNFT mehrere workshops mit Kindern- und Jugendlichen durchgeführt, und die Ergebnisse beim PAF 2017 mit dem interaktiven Format "You and Me and Us" präsentiert. 

https://hausderstatistik.org/unser-modellprojekt-die-zusammenkunft-in-der-stresemannstr-95/ 

Über die Installation

Es wird einmal ...

Eine Legende erzählt von einem fernen, fremden Ort, an dem es Frieden, Fröhlichkeit und Freiheit gibt, an dem Eigensinn und Zusammenhalt zueinander gehören. Die Karte dorthin, so sagt man, wurde im Streit zerrissen, ihre Teile verstreut. Seitdem irren die Menschen ratlos auf der Suche umher.

In einem ehemaligen Hotel hoch über den Dächern von Kreuzberg finden sich plötzlich Spuren. Lässt sich die Karte wieder zusammensetzen? Wo führt der Weg entlang? Und was begegnet uns auf der Suche?

Die freie Gruppe SdF lädt ein zu “Es wird einmal...”, ihrem Gemeinschaftsspiel für Menschen von 8 - 99 Jahren in den temporären Spielort ZUsammenKUNFT (nah Potsdamer Platz): 32 SpielerInnen - Groß und Klein, mit oder ohne Pass und Kompass - folgen der Sehnsucht nach einer sozialen Utopie. Wo kommen sie an? (Ver-)Handlung ist gefragt! 

Über die Theatergruppe

Sisyphos, der Flugelefant (SdF)

Sisyphos, der Flugelefant (SdF) ist eine freie Berliner Gruppe, 2008 gegründet und geleitet von der Regisseurin Chang Nai Wen. Bei aller Vielfältigkeit der SdF-Projekte von Theateraufführungen und ortspezifischen Performances über Live Art bis hin zum Dokumentarfilm und Klang-Raum-Video Installationen, geht es immer um die Spielphilosophie: unmittelbar, interaktiv, und miteinander. In verschiedenen Spielorten u.a. Berlin, Leipzig, Feldkirch, New York, Rom oder Taipeh hinterlässt SdF Spuren mit ihren Spielformaten, die durch die Unmittelbarkeit der darstellenden Künste eine Kommunikation zwischen Darsteller*innen und Zuschauer*innen ermöglicht und auch innerhalb der Zuschauer*innen anregt, um so als Dialoggenerator sozial und politisch relevante Themen nicht nur zu präsentieren, sondern erlebbar zu machen.

www.sdfprojekte.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100