Performance + Gespräch Nummernrevue NeueLiebe Festival Absurdität

Mi. 14.11.2018   20:00->NEUE L!EBE im 3. Stock des Admiralpalasts, Mitte

Gespräch zu 'Revue Pink is my favourite number'

In der 'Revue Pink is my favourite number' wird das Absurde real, die Logik absurd. Aus einzelnen Tanz-, Musik- und Sprech-Nummern erschaffen Tripletrips Momente, in denen das Jenseits vom Hier-und-Jetzt aufscheint. Lässt sich Absurdität (be)greifen? Gelegenheit für ein Gespräch bietet das Theaterfestival NEUE L!EBE im 3. Stock des Admiralpalasts.

1 “Das Wort »absurd« bedeutet ursprünglich »bodenlos«, im Sinn von »ohne Wurzel«. Etwa wie eine Pflanze bodenlos ist, wenn man sie pflückt, um sie in eine Vase zu stellen. Blumen auf dem Frühstückstisch sind Beispiele eines absurden Lebens.” Vilém Flusser2 Carolin Kipka, Schauspielerin, Coach, Regieassistentin
1
2

Am 2. Oktober öffnet das neue Berliner Theaterfestival NEUE L!EBE seine Tore auf dem einstigen Broadway Berlins. Über zwei Monate hinweg treffen sich im 3 Stock des Admiralpalasts Theatermacher*innen, Musiker*innen, Nachtgestalten, Zuschaer*innen zum Denken, Spielen und Inszenieren. Mit den beiden Performern Nikos Konstantakis und Markus Tomczyk sprechen wir über das Festival, über 'Revue Pink is my favourite number' und die Logik der Absurdität.

Die Tickets (8€/14€/5€ (Berliner Pass)) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Gespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane Besucher*innen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:


20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030 923 738 42

wann: Mi. 14.11.2018   20:00

wo: NEUE L!EBE im 3. Stock des Admiralpalasts
Friedrichstr. 101, Theater im Admiralspalast F101, 3. Stock, Mitte, 10117 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

NEUE L!EBE im 3. Stock des Admiralpalastes

NEUE L!EBE ist ein Theater-, Frei- und Denkraum, der im Oktober 2018 seine Tore für Publikum öffnet. Im 3. Stock des Admiralspalast laden wir zur Vergnügungsstätte mit Tresen-Entertainment, Hausband, Lesungen, Chorproben, Freitagskonzerten, DVD-Premieren, einer Gesprächsreihen, Fotoausstellungen und kleiner Bibliothek! Der Zuschauersaal mit 200 Plätzen wird zur Experimentierbühne für zwanzig Theatermacher*innen. Phantastisches Theater, Schauspiel, Musiktheater, Performances, Tanz, Reenactments, Absurdes und Stückentwicklungen stehen auf der Speisekarte. Filmadaption, Kneipenabend, Klassiker, Wrestling, Revue, Trash, Live-Cinema, Uraufführung, Chanson - Format egal, Hauptsache nicht spießig und tot sondern lebendig.

www.neueliebe.berlin

Über die Performance

Revue Pink is my favourite number

In der Revue Pink is my favourite number wird das Absurde real, die Logik absurd. Aus einzelnen Tanz-, Musik- und Sprech-Nummern entstehen Momente, in denen das Jenseits vom Hier-und-Jetzt aufscheint. Neue Denkwelten öffnen sich, wenn Ansichten verdreht werden: Lässt sich Absurdität (be)greifen? Ist es Unsinn - widerspricht es einer Logik? Können wir Realität und Absurdität vergleichen, überprüfen, bewerten und entscheiden? Welcher Logik folgen wir und was ist unsere Wirklichkeit?

 

Der theatrale Raum in Pink is my favourite number wird so zum Labor der Realität. Einer Realität. Anderer Realitäten. Neuer Realitäten.

Über die Künstler*innen

Tripletrips

Tripletrips sind die Performer Nikos Konstantakis und Markus Tomczyk. Nach den ersten Jahren ihrer Arbeit als Schauspieler, haben sie sich beim Masterprogramm Tanzvermittlung im zeitgenössischen Kontext an der HfMT Köln kennengelernt. Aus einer gemeinsamen künstlerischen Idee entstand die erste Performance MEAT MARKET (West-Off 2014). Es folgten Dotology of my Penis und Mitos Minotauros mit dem Bildenden Künstler Philipp Dreber. Tripletrips arbeiten in ihren Produktionen mit den Grundlagen des Schauspiels, einem Erfahrungswert an Tanz- und Bewegungstheater und den Prinzipien der Performance.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100