Performance + Gespräch Männerrollen individuelle Freiheit Jane Austen Thermoboy FK

Fr. 19.10.2018   20:00->Theaterdiscounter, Mitte

Gespräch zu 'Stolz und Vorurteil'

Thermoboy FK schauen mit ihrer Adaption von "Stolz und Vorurteil" auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, Zusammenleben und individueller Freiheit. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen. Anschließend gibt es die Möglichkeit mit den Performern ins Gespräch zu kommen.

1 Foto © Tim Klausing2 Mathieu Pelletier, Schauspieler
1
2

In einer eigenständigen Adaption schreiben Thermoboy FK das Sittengemälde Jane Austens aus dem 19. Jahrhundert neu und fort. Acht Männer spielen dabei Frauen- und Männerrollen und müssen sich so als Performer wie auch als Figuren Fragen nach Repräsentation, Sichtbarkeit und Privilegien stellen.Das anschließende Gespräch bietet Gelegenheit, sich über die Performance auszutauschen und über verdrehte Männerbilder zu diskutieren.

Die Tickets (10/15€ / alg II*berlinpass 6 €) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Gespräch können Sie auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf 
20:00 Vorstellung
Im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 28 09 30 62
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: tickets(at)theaterdiscounter.de

wann: Fr. 19.10.2018   20:00

wo: Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Der Theaterdiscounter

 

Der Theaterdiscounter (kurz: TD) ist ein Theater am Alexanderplatz mit ganzjährigem Spielplan. Auf dem Programm stehen Aufführungen zeitgenössischen Sprechtheaters. Etwa 30 bis 40 verschiedene Inszenierungen, Formate und Festivals sind pro Spielzeit zu sehen. Der TD kooperiert dafür mit Künstler*innen, Theaterkollektiven und Partnertheatern in Deutschland und international. Am TD realisieren erfahrene Theaterschaffende themenzentrierte Theaterstücke, die die ästhetische Formensprache erweitern. Als Theater und Produktionsort bietet es auch dem professionellen Nachwuchs eine Plattform. Ein flexibles Raumkonzept ermöglicht die Erforschung neuer Präsentationsformen für die Live-Kunst Theater in all ihren Facetten.

www.theaterdiscounter.de 

Über die Performance

Stolz und Vorurteil

Jane möchte heiraten. Lizzie möchte ihre Unabhängkeit. Und Lydia will einfach nur Spaß. Die drei Schwestern begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Stände ihrer Gesellschaft und treffen dabei auf eine mächtige Baronin, einen kauzigen Pfarrer, einen undisziplinierten Soldaten und viel Personal. Doch dann ziehen zwei junge heiratsfähige Männer in die Gegend: der undurchsichtige Darcy und der niedliche Bingley.

Thermoboy FK schauen mit Stolz und Vorurteil durch literarische Figuren auf die Verbindungen zwischen Liebe und Geld, zwischen Zusammenleben und individueller Freiheit - und die Möglichkeit von Theater als Selbstinszenierung und Selbsterfindung.

 

 

Über die Künstler*innen

Thermoboy FK

Thermoboy FK machen ihre Sehnsucht nach moderner Mythologie zu Theater. Sie erfinden zukünftige, vergangene oder parallelen Welten und erzählen darin Geschichten vom Zusammenleben als Gruppe, vom Wechsel der Identitäten und vom Verlust und Wiedergewinn von Unschuld. Dafür bauen sie Häuser, Landschaften oder Gärten und bewegen sich hin und her zwischen Fiktion und Theaterraum. Sie verdrehen alte Männerbilder und erschaffen neue. Mit meditativ choreografierter Handlungsarmut praktizieren sie Alternativen zu einer leistungsorientierten Gesellschaft.

https://thermoboyfk.net

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100