Theaterperformance + Publikumsgespräch; Ghettorenten Antisemitismus Menschenrechte

Sa. 14.12. 19:00->Werkstatt der Kulturen , Neukölln

Nachgespräch zu 'Die Wiedergutmachung- nach wahren Begebenheiten'

Ein international renommiertes Künstlerteam hat sich künstlerisch mit dem Skandal der „Ghettorenten“ von Holocaustüberlebenden beschäftigt. Das Nachgespräch lädt dazu ein mit den Beteiligten zu der brisanten Thematik ins Gespräch zu kommen.

1 „Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt.“ - Babylonischer Talmud, Sanhedrin 37a2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
1
2

Der Skandal der „Ghettorenten“ von Holocaustüberlebenden und den damit verbundenen Einsatz des Richters Jan-Robert von Renesse, Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, ist Thema und Ausgangspunkt der Produktion. Ziel ist es denjenigen, denen über Jahrzehnte kein Gehör geschenkt wurde eine Stimme zu verleihen. Nach der Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt, in der das Publikum mit Herrn von Renesse und den Künstler*innen persönlich ins Gespräch kommen kann. Diskutiert werden u.a. Fragen bezüglich gesellschaftlichem und institutionellem Antisemitismus, Kinder-und Menschenrechten; die persönlichen Erfahrungen von Herrn von Renesse.

Die Tickets  (25/12€ Normal, 8 € ermäßigt) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Gesprächsrunde können Sie auch direkt über Theaterscoutings Berlin reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

 

Tickets: für den 29.11.2019, 19 Uhr unter www.reservix.de und in allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

 

Ablauf: 

19:00 Vorstellung

Im Anschluss: Gesprächsrunde

 

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: +49 561 / 350 296 280
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Sa. 14.12. 19:00

wo: Werkstatt der Kulturen
Wissmannstraße_32 , Neukölln, 12049 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Werkstatt der Kulturen

Über die Theaterperformance

Die Wiedergutmachung – nach wahren Begebenheiten

Basierend auf Zeitzeugnissen und wahren Begebenheiten wird zum einen der damalige Überlebenskampf in den Ghettos und zum anderen der heutige Kampf um die Anerkennung der Wahrheit vor den deutschen Sozialgerichten auf die Bühne gebracht. Das Theaterstück zeigt einerseits die Ausbeutung und das Leid der Kinder - an dem einige zerbrachen und das in Ihnen einen innerlichen Scherbenhaufen hinterließ - und andererseits die großen Herausforderungen bei dem Ghettorentenverfahren.  

Über die Regisseurin

Monika Dobrowlanska

Das Stück wird von der Regisseurin und „Prix- Tournesol“-Preisträgerin (Kategorie „Jenseits der Grenzen“) des Festivals d’Avignon 2017 Monika Dobrowlanska entwickelt und künstlerisch umgesetzt. Für die musikalische Bearbeitung ist der polnische Star-Geiger Adam Baldych verantwortlich, der in der Vorstellung am 14.12.2019 live zu erleben ist. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100