Tanz + Gespräch Migration & Post-Migration Diversity deutsche Hochkultur

Do. 02.06.2016   20:00->Ballhaus Ost, Prenzlauer Berg

Nachgespräch zu 'Hauptrolle'

Nach dem Tanzsolo „Hauptrolle“ von Christoph Winkler und Ahmed Soura über die Sichtbarkeit „farbiger“ Darsteller im deutschen Theater sprechen wir mit beiden Künstlern über deutsche und afrikanische (Hoch-)kultur.

1 Gute Unterhaltung mit politischem Tiefgang.– der Freitag2 Nathalie Frank, Modulleitung Theaterscoutings
1
2

Sie gehört zu den Heiligtümern der deutschen Bühnenkultur, sie ist der Traum aller Darsteller, ihre Besetzung vornehmste Aufgabe von Dramaturgie und Regie: die Hauptrolle! Was aber, wenn Hautfarbe und Herkunft nicht zur großen Aufgabe zu passen scheinen? Siegfried, Faust oder Woyzeck? Nach dem Tanzstück von Christoph Winkler und Ahmed Soura bieten wir ein Gespräch zum Tanzsolo und sprechen bei dieser Gelegenheit über weitere Projekte von Ahmed Soura in Burkina Faso.

Die Tickets (10/15€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 44 03 91 68
Karten per E-Mail: karten(at)ballhausost.de

wann: Do. 02.06.2016   20:00

wo: Ballhaus Ost
Pappelallee 15, Prenzlauer Berg, 10437 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das Ballhaus Ost

Das Ballhaus Ost ist eine Spielstätte für freies Theater, Performance und Tanz. Beheimatet in der 1907 erbauten ehemaligen Feier- und Versammlungshalle der Freireligiösen Gemeinde zu Berlin, versteht sich das Haus in der Pappelallee 15 im Prenzlauer Berg als Kooperationshaus für Gruppen und Künstler aus sämtlichen Sparten der darstellenden Kunst. Als Experimentierbühne für unterschiedlichste Formen zeitgenössischen Theaters lädt das Ballhaus Ost dazu ein, neue Wege der künstlerischen Auseinandersetzung mit heutiger Lebenswirklichkeit zu erleben und zu entdecken. Dabei finden Zusammenarbeiten sowohl mit etablierten Gruppen und Künstlern als auch mit bislang weniger bekannten Akteuren der freien Szene statt.

www.ballhausost.de

Über das Stück:

Hauptrolle

Christoph Winkler entwirft mit „Hauptrolle“ ein Versuchsfeld, das die Möglichkeiten für migrantische Darsteller abtasten will. Dafür wird tief in den Fundus der deutschen Hochkultur gegriffen: Siegfried, Faust und Woyzeck sind die Figuren, denen sich der Solist aus Burkina Faso nähert. ... Geschmeidig, kraftvoll und gleichzeitig geerdet fabuliert Soura entlang der angedeuteten Geschichten - taz

Ein Abend für einen wandlungsfähigen, agilen Tänzerdarsteller, der seine grazilen Hände auf eine Wunde legt ... vom politischen Seismograf unter Berlins zeitgenössischen Choreografen - neues deutschland

Soura ist ein umwerfend präsenter Performer… ein sehr kluger, persönlicher Abend. - Berliner Zeitung

Über den Tänzer:

AHMED SOURA

AHMED SOURA, geboren in Burkina Faso. Ausbildung an der Institut National de Formation Artistique et Culturelle (INAFAC) von der National Ballet of Burkina Faso, unter der Leitung von Emmanuel Toe und Alassane Kongo. Er studierte u.a. mit Salia Sanou, Seydou Boro, Angelin Preljocaj, Carolyn Carlson, Gregory Maqoma, Krisztina de Chatel, Mathilde Monnier, Christina de Smedt, Xavier Le Roy, Jan Ristema, Loic Touze, Mette Ingvarsten, Andros Zinsbrowne, Claude Espinassier und Anna Falcidia. Seit 2006 künstlerischer Leiter der traditionellen Tanzkompagnie "KÔRO”. 2010 tourte er mit Christoph Schlingensiefs "Via Intolleranza II” durch Europa. Seit dieser Zeit pendelt er zwischen den Kontinenten. 2011 gewann er den dritten Preis beim "Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival” in Stuttgart. In diesem Jahr zeigte er bei den Tanztagen in Berlin sein Solo "AU PRET DU TEMPS".

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100