Improvisationstheater + Gespräch Objekte Texte Musik Video FILM RISS THEATER

Mi. 10.01.2018   20:00->Schaubude, Prenzlauer Berg

Nachgespräch zu 'Impro-Visionen'

"Von Menschen, Göttern und vergifteten Äpfeln" erzählt die 4. Ausgabe von Impro-Visionen, in denen die Dinge neben Musik und Text zum Hauptakteur der Handlung werden. Live-Projektion trifft auf Improvisation! Miriam Sachs und das Künstlerkollektiv FILM RISS THEATER laden das Publikum zum aktiven Nachgespräch ein.

1 vergöttert vergiftet - aber immer live. Foto © Mirko Grosch2 Suzanne Jaeschke, Freie Dramaturgin und Kulturmanagerin
1
2

„Improvisation ist die Möglichkeit, im Augenblick etwas entstehen zu lassen - für und mit dem Publikum“. Das Künstlerkollektiv FILM RISS THEATER und die SCHAUBÜHNE BERLIN laden zum Eintauchen in eine zauberhafte Welt eines Improvisationstheaters mit Objekten, Texten, Musik und Video ein. Das Künstlerkollektiv FILM RISS THEATER und die Illustratorin und Trickfilmerin Miriam Sachs stellen nach der Vorstellung das neue Impro-Format vor und führen auch ganz praktisch in die Kunst des Improvisierens ein.

Die Tickets (8/12,50 €) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Nachgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:


20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Nachgespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: ticket(at)schaubude-berlin.de

wann: Mi. 10.01.2018   20:00

wo: Schaubude
Greifswalder Str. 81-84 (Ecke Storkower Straße), Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

SCHAUBUDE BERLIN

Als senatsgeförderte Spielstätte für das Theater der Dinge hat sich die SCHAUBUDE BERLIN seit ihrer Gründung 1993 zu einer zentralen Plattform und einem Treffpunkt des Genres mit internationaler Wahrnehmung entwickelt. Der Spielplan vereint unterschiedliche ästhetische Handschriften des zeitgenössischen Puppen-, Figuren- und Objekttheaters und präsentiert neben denen der Berliner Theaterschaffenden nationale und internationale Gastspiele, insbesondere im Rahmen des internationalen Figuren- und Objekttheaterfestivals »THEATER DER DINGE«. 

www.schaubude-berlin.de  

Über den Theaterabend

Impro-Visionen #4

Woran denken Sie beim Wort »Götter«? An alte Statuen im Museum? An Wackelpudding? Böse Stiefmütter mit Superkräften? Schönheitsgöttinnen? In diesem Impro-Theater ist Platz für Held*innen und Anti-held*innen aller Art! Ihre mitgebrachten alltäglichen Dinge, gerade gekauftes Obst oder ein Bild von der Person, die Sie vergöttern, sind herzlich eingeladen, mitzuspielen.

Über das Tünstlerkollektiv

FILM RISS THEATER

FILM RISS THEATER entwickelte sich aus der Theater-Zusammenarbeit von Miriam Sachs mit Schauspielern, Musikern und anderen Künstlern und seit einigen Jahren auch Wissenschaftlern. Wir suchen nach Schnittstellen zu anderen Disziplinen, stellen gerne Gegensetzte auf die Bühne und suchen vor allem immer nach dem interaktiven Zusammenspiel zwischen Theater und Film. Die Spielorte sind unterschiedliche Berliner Theater (Neuköllner Oper, Theaterkapelle, Theater unterm Dach,) manchmal auch Kooperationspartner im Ausland wie das Theater-JA.Komm in Wien oder Festivals wie der Cantiere internazionale d’arte Montepulciano. Unsere aktuelle Kooperation in spe entwickelt sich langsam: eine gemeinsame Arbeit mit dem Regisseur und Produzenten Jamal Abu Alquamsan und seinem Theaterzentrum in Gaza. Auf Grund der politischen Lage ist der „Kulturaustausch“ kompliziert, aber auch um so spannender.

film-riss-theater.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100