Theater/Performance + Gespräch behinderte Künstler*innen im Theater Erwartungen Farce

Do. 07.06.2018   21:00->Theaterdiscounter, Mitte

PAF Special: Gespräch zu 'Mongoflipper'

Der behinderte Darsteller Bernd landet in einem Stadttheaterensemble und entspricht nicht den Erwartungen, die seine Mitspieler haben. Er ist kein hilfsbedürftiger Mitleidsempfänger, sondern provoziert mit rechten Parolen. Die Farce von MariaKron zeigt auf, wie schnell die Toleranz von 'Gutmenschen' enden kann. Mit MariaKron sprechen wir anschließend über das Theater im Theater und die Rolle von Behinderten im Theater.

1 "... mutig ... großartig" (Radio 1). Foto © Vadim Bolokowski.2 Carolin Kipka, Schauspielerin, Coach, Regieassistentin
1
2

Der Theaterabend des Ensembles MariaKron ist Theater im Theater, Expertenendzeitkomödie und zugleich Randgruppenkrimi. Mit den Mitgliedern des Ensembles sprechen wir u.a. über ihren Blick auf den Umgang mit Behinderten in der Theaterszene und die Unterschiede zwischen Stadttheater und freiem Theater.

Das Stück wird im Rahmen des Performing Arts Festivals gezeigt.
Informationen zu den Tickets sind auf der Website des Festivals zu finden. Die Teilnahme an der Gesprächsrunde ist kostenlos

Ablauf 
21:00 Vorstellung
Im Anschluss an die Vorstellung ca. 22:30: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 28 09 30 62
Karten per E-Mail: tickets(at)theaterdiscounter.de

wann: Do. 07.06.2018   21:00

wo: Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Der Theaterdiscounter

Der Theaterdiscounter (kurz: TD) ist ein Theater am Alexanderplatz mit ganzjährigem Spielplan. Auf dem Programm stehen Aufführungen zeitgenössischen Sprechtheaters. Etwa 30 bis 40 verschiedene Inszenierungen, Formate und Festivals sind pro Spielzeit zu sehen. Der TD kooperiert dafür mit Künstler*innen, Theaterkollektiven und Partnertheatern in Deutschland und international. Am TD realisieren erfahrene Theaterschaffende themenzentrierte Theaterstücke, die die ästhetische Formensprache erweitern. Als Theater und Produktionsort bietet es auch dem professionellen Nachwuchs eine Plattform. Ein flexibles Raumkonzept ermöglicht die Erforschung neuer Präsentationsformen für die Live-Kunst Theater in all ihren Facetten.

www.theaterdiscounter.de 

Über die Theaterperformance

Mongoflipper

Der behinderte Darsteller Bernd probt mit einem Stadttheaterensemble an einem Gesellschaftsdrama. Darin spielt er die Rolle des jungen, behinderten Pascal. Bernd entspricht nicht den klischierten Erwartungen, die seine Mitspieler an ihn haben. Er ist nicht der hilfsbedürftige, naive Mitleidsempfänger, der das typische, dankbare Opfer darstellt. Er provoziert, stört die Proben und kokettiert mit rechten Parolen. Die Situation eskaliert und aus emphatischen Theaterschaffenden werden in kurzer Zeit, wie Peter Nowak im Freitag schrieb, „tobende Kleinbürger“, die rabiat und rücksichtslos ihre humanistischen Werte und gesellschaftlichen Verabredungen verteidigen und am Ende dabei über Leichen gehen.

Über den Theatermacher*innen

MariaKron

Verena Unbehaun, Sophie Nikolitsch und Cornelius Schwalm haben MariaKron 2011 gegründet. Seitdem haben sie kontinuierlich weiter an ihren Theaterprojekten gearbeitet: Sophie Nikolitsch als Dramaturgin und Autorin, Verena Unbehaun als Darstellerin und Autorin, Cornelius Schwalm als Initiator und Regisseur. MariaKron bewegt sich auf der Schnittstelle zwischen klassischem Theater und Performance – und ist immer auf der Suche nach einer unmittelbaren Sprache auf der Bühne. MariaKron beschäftigt sich mit politischen Themen und gesellschaftlichen Ereignissen – dabei immer die eigene und die Welt des Zuschauenden spiegelnd.

www.mariakron.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100