Szenische Lesung + Publikumsgespräch DDR Trennung durch Staatsgewalt Traumata Vererbung Generation Y

Fr. 30.09.2016   20:00->Theaterdiscounter, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Die Legende von Dimi und Ela'

Eine Geschichte über zwei sich liebende Menschen, die durch Staatsgewalt getrennt werden, und über eine von Angst, Wut und Ohnmacht geprägte Generation. Nach der szenischen Lesung ist das Publikum eingeladen, sich über die Frage nach der Vererbung und nach der Loslösung von Geschichte auszutauschen.

1 Dimi und Ela vor ihrer Ausreise in den Westen 1981 (Foto: © S. Maier). Auf dem Foto: Maximilian Roesler als Dimi und Sarah Amanda Dulgeris als Ela.2 Lola Fonsèque
1
2

Ist Geschichte vererbbar? Und wenn ja, haben wir die Möglichkeit uns das bewusst zu machen und uns davon zu emanzipieren? Können wir selbstständig handeln und uns von den Mustern und den Traumata-Erlebnissen unserer Eltern oder Großeltern freimachen? Darüber diskutieren wir im Anschluss an die szenische Lesung mit der Autorin und den Künstler*innen.

Die Tickets (8/13€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen. 

Ablauf:
20:00 Vorstellung 
Publikumsgespräch im Anschluss an die Lesung, ab ca. 22:00 Uhr.
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 28 09 30 62
Karten per E-Mail: tickets(at)theaterdiscounter.de

wann: Fr. 30.09.2016   20:00

wo: Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Theaterdiscounter

Seit über zehn Jahren präsentiert und produziert der Theaterdiscounter zeitgenössisches Theater. Das Theater ist Durchlauferhitzer, Labor und Sprungbrett für Regieabsolventen und erfahrene Theatermenschen, die die Bandbreite der theatralen Formensprache erweitern. Realitäten und Theater anders sichtbar zu machen, ist eines der Ziele des Hauses, das Stoffe, Geschichten, Gedanken ungewöhnlich erzählt. Theater, das Wagnisse eingeht und neuartige Formen der Präsentation schafft.

www.theaterdiscounter.de 

 

 

Über die szenische Lesung:

'Die Legende von Dimi und Ela

Die Legende von Dimi & Ela ist ein rasant erzähltes Biopic. Nach drei Jahren Trennung, Internierung im Jugendwerkhof und etlichen Eskapaden stellt Ela 1980 mit ihrem kleinen Sohn einen Ausreiseantrag in den Westen. Es folgen weitere Kinder, weitere Konflikte, kein Happy End. Die erwachsenen Liebenden erkämpfen sich Gemeinsamkeit, verlieren sich wieder, taumeln ... Haftstrafe für den Vater, die Familie zerbricht. Die Kinder mitten zwischen zwei Menschen, die es versucht haben: Eine neue Generation voller Angst, Wut und Ohnmacht wächst heran. Ist Geschichte vererbbar? Tappt man zwangsläufig in dieselben Fallen? Die szenische Lesung stellt die komplexe Thematik als turbulente und leichte Erzählung in den Bühnenraum. 

Über die Künstler*innen:

Sarah Amanda Dulgeris

1986 in Berlin geboren, studiert Schauspiel und Theaterwissenschaft. Über ihre Arbeit als Schauspielerin hinaus entwickelt sie ihre eigenen Stücke, Chansonabende, Performances in der Freien Szene und dreht verschiedene Kurzfilme. Sie ist Teil des Unzeit-Kollektivs, mit dem sie regelmäßige Lesungen veranstaltet und Mitglied im LAFT Berlin. Als Mediatorin inszeniert sie zusammen mit Malte Wunder Schauspiel- Portraits www.zweiwunder.de . Mit ‚Die Legende von Dimi und Ela’ , feiert ie ihr Debut als Theaterautorin.

www.sarah-dulgeris.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100