Jugendtheater + Gespräch Schulalltag Gesellschaft

Fr. 08.07.2016   19:00->Theater o.N., Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Feuer!'

SchülerInnen stehen gemeinsam mit Ensemblemitgliedern des Theater o.N. auf der Bühne. Sie berichten von Gewalt, Angst und Überforderung in ihrem Schulalltag. Schulalltag als Spiegel unserer Gesellschaft? Nach der Vorstellung diskutieren wir über dieses Thema weiter.

1 "Sie stand auf dem Fensterbrett. Und dann ist sie ... Sie ist gesprungen. Vor vier Wochen."2 Suzanne Jaeschke, Freie Dramaturgin und Kulturmanagerin3 Dagmar Domrös, Künstlerische Leitung Theater o.N.
1
2
3

Angst, Überforderung, Gewalt und die Sehnsucht nach Ruhe und Gerechtigkeit. Was sagt die Situation an der Schule über unsere Gesellschaft aus? Und wer trägt die Verantwortung dafür? Im Publikumsgespräch soll es sich um diese Fragen drehen.

Die Tickets (7,50/10/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
19:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030 4409214
Karten per E-Mail: karten(at)theater-on.com

wann: Fr. 08.07.2016   19:00

wo: Theater o.N.
Kollwitzstraße 53, Prenzlauer Berg , 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das Theater o.N.

Das Theater o.N., ehemals Zinnober, ist ein seit 35 Jahren bestehender Verbund von Künstler*innen und Produzent*innen. 1979/80 gegründet, war Zinnober das erste und lange Zeit das einzige freie Theater der DDR. Im September 2010 öffnete das Theater o.N. seine Türen unter neuen Vorzeichen. 30 Jahre lang war das Theater als Kollektiv und basisdemokratisch organisiert, seit der Spielzeit 2010/2011 arbeitet es erstmals mit einer Künstlerischen Leitung. Den Traditionen zu folgen, die eigenen Stärken und Größen zu nutzen und dabei gleichzeitig das Profil zu schärfen und weiterzuentwickeln, war der Leitgedanke seit dem Neubeginn. 2014 wurde das Theater o.N. mit dem George-Tabori-Preis ausgezeichnet.

www.theater-on.com  

 

 

Über das Stück:

'Feuer!'

Kinder und LehrerInnen der Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule berichten von Gewalt, Angst und Überforderung und von dem Wunsch nach mehr Ruhe und Gerechtigkeit in ihrem Schulalltag. Auf der Grundlage der Interviews schrieb Regisseurin Cindy Ehrlichmann ein Stück. In der Inszenierung stehen erstmals Ensemblemitglieder des Theater o.N. gemeinsam mit SchülerInnen der 5. Klasse auf der Bühne. »Feuer!« möchte die Öffentlichkeit adressieren und Fragen aufwerfen: Was sagt die Situation an der Schule über unsere Gesellschaft aus? Und wer trägt die Verantwortung dafür?

 

Über die Regisseurin:

Cindy Ehrlichmann

Seit ihrem Masterstudium Theaterpädagogik an der Fakultät Darstellende Kunst der UdK Berlin realisiert sie Theaterprojekte, Performances und Stückentwicklungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Ihre Produktionen tragen insofern partizipativen Charakter, als das die Haltungen, Meinungen und Themen der Teilnehmenden darin einfließen. In ihren bisherigen Performances standen damit die Protagonist_innen mit ihren biografischen Bezügen im Vordergrund. Als freie Regisseurin für Jugendtheater und Theaterpädagogin ist sie neben ihrer Tätigkeit am Theater o.N. deutschlandweit sowie in internationalen Kooperationen tätig.

www.cindyehrlichmann.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100