Tanz-Performance + Gespräch gesellschaftliche Realitäten Wohlstand Konfrontation MS Schrittmacher

So. 20.11.2016   20:00->Theaterdiscounter, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Heimatfront'

Die Performer*innen von MS Schrittmacher fragen sich danach, wie lange wir in der Komfortzone Europa noch die ausbeuterischen und kriegerischen Folgen unseres Lebensstils ignorieren können und konfrontieren sich und das Publikum mit den menschenverachtenden Aspekten unseres Wohlstands. Nach der Vorstellung sind die Zuschauer*innen eingeladen über das Thema weiter mit den Künstler*innen zu verhandeln.

1 "MS Schrittmacher ist heute eine der impulsgebenden Kompanien in Deutschland, deren Stücke seit 1998 in Berlin im Spannungsfeld zwischen Kunst, Tanz und gesellschaftlichen Realitäten entstehen". (Tip Berlin) Foto: © Andreas J. Etter2 Marie Golüke, Performerin, Theatermacherin, Theaterscout
1
2

Wie verändern sich unsere Sicht und unser Handeln, wenn die Frontlinien unseres Wohlstandskrieges näher rücken und zur Heimatfront werden? Was tun im Angesicht der Folgen des eigenen Lebensstils, wenn die Möglichkeit zu verdrängen kaum noch gegeben ist? MS Schrittmacher laden die Zuschauer*innen zu einem Austausch nach der Vorstellung ein.

Die Tickets (8/13€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an dem Gespräch können Sie auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 


Ablauf 
20:00 Vorstellung
Im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 28 09 30 62
Karten per E-Mail: tickets(at)theaterdiscounter.de

wann: So. 20.11.2016   20:00

wo: Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Theaterdiscounter

Seit über zehn Jahren präsentiert und produziert der Theaterdiscounter zeitgenössisches Theater. Das Theater ist Durchlauferhitzer, Labor und Sprungbrett für Regieabsolventen und erfahrene Theatermenschen, die die Bandbreite der theatralen Formensprache erweitern. Realitäten und Theater anders sichtbar zu machen, ist eines der Ziele des Hauses, das Stoffe, Geschichten, Gedanken ungewöhnlich erzählt. Theater, das Wagnisse eingeht und neuartige Formen der Präsentation schafft.

www.theaterdiscounter.de 

Über die Tanz-Performance:

Heimatfront - Das Desaster lässt grüßen

Für unseren komfortablen Lebensstil führen wir einen Wohlstandskrieg, dessen Frontlinien über den gesamten Erdball verlaufen. Das Desaster, das unsere Wohlstandsgesellschaften in die Welt getragen haben, kehrt heim an seinen Ursprung. Mit ihrem Blick für das Groteske im Realen legen MS Schrittmacher den Finger in die Wunde in diesem absurden Ringen um Wohlstand und Würde. Drei Performer*innen benennen die kriegerischen und menschenverachtenden Aspekte unseres Wohlstands. Sie konfrontieren sich und das Publikum, weichen dem Unausweichlichen aus und werden gezwungen zu handeln. Musiker und Videokünstlerin schneiden den abstrusen Kampf der Performer*innen live mit und gestalten ihn zu Sound und Videosequenzen, die immer wieder neue Kontexte und aberwitzige Räume schaffen.

 

 

 

Über die Künstler*innen:

MS Schrittmacher

MS Schrittmacher gründete sich 1998 in Berlin. Bislang sind über 30 Produktionen entstanden. Die Gruppe steht für gesellschaftspolitische Auseinandersetzung, die in die Alltäglichkeit und das direkte Erleben der Menschen greift. Dazu gehören Formate im öffentlichen Raum wie z.B. Alice im Wunderland in einer Shopping Mall (2012/13) oder die Krisenralley Places & Traces (2015/16) in einer Fahrrad-Rikscha durch Berlin. Aktuell läuft das zweijährige Recherche- und Performanceprojekt Quo vadis, bellum? über die Zukunft des Krieges. 

www.msschrittmacher.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100