Theater + Gespräch E. T. A. Hoffmann Sprechtheater

Sa. 01.07.2017   20:00->Theater im Kino (Süd), Friedrichshain

Publikumsgespräch zu 'Spieler-Glück'

Die Inszenierung des Regisseurs Richard Haufe-Ahmels sucht den Zugang zu Hoffmanns vielschichtigem Text und lädt ein auf eine Reise in düstere und faszinierende Sprachwelten. Nach der Vorstellung diskutieren wir mit dem Ensemble über die Thematik 'Glücksspiel'.

1 "Nicht Spielsucht, nein, der gehässigste Geldgeiz war es, den der Satan selbst in seinem Innern entzündet! Mit einem Wort, es war der vollendetste Bankier, wie es nur einen geben kann!" Foto: © Annemarie Blohm2 Jörn Becker, Freier Theatermacher, Theaterpädagoge, Theaterscout
1
2

1820, fünfzig Jahre vor Dostojewskis 'Spieler', griff E. T. A. Hoffmann die Thematik Glücksspiel in seiner Erzählung 'Spieler-Glück auf. Im Nachgespräch mit Regie-Team und Ensemble sprechen wir über die Handlung des Stücks und diskutieren über die Begriffe "Spiel", "Glück", "Schicksal" und "Zufall".

Die Tickets (5/8€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf

20:00 Vorstellung

Im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch


Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

wann: Sa. 01.07.2017   20:00

wo: Theater im Kino (Süd)
Boxhagener Strasse 18, 2. Hinterhof/ 3. Etage , Friedrichshain, 10245 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Theater im Kino (Süd)

Das Theater im Kino Süd (TIK) versteht sich als Off-Theater-Bühne und als Verein: hier in Berlin-Friedrichshain, wo das TIK vor über 50 Jahren gegründet wurde. Viele der ehemaligen jugendlichen Darsteller sind inzwischen an großen Theatern engagiert oder besuch(t)en staatliche Schauspielschulen ... Eine "Talentschmiede" - das soll und wird das TIK auch bleiben. Der Theater im Kino e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel setzt, seine Spielstätten zu künstlerischen Zentren des Berliner Stadtbezirks Friedrichshain/Kreuzberg zu gestalten. 

www.theater-im-kino.de

 

 

Über das Stück

Spieler-Glück

"Blindlings, ohne Wahl zog er die Karten, die er setzte, aber nicht er, die unsichtbare Hand der höhern Macht schien sein Spiel zu ordnen." Der Chevalier Menars hat Glück. Ob im Spiel oder im Leben, alles fällt ihm zu. Er verliebt sich in die Tochter seines Schuldners und heiratet sie. Das Schicksal scheint ihm günstig - doch "die sonderbaren Verkettungen des Zufalls wechseln in dem seltsamsten Spiel". Die Erzählung "Spieler-Glück" wurde in der Sammlung "Die Serapionsbrüder" veröffentlicht und griff 1820, fünfzig Jahre vor Dostojewskis "Spieler", inhaltlich die Thematik Glücksspiel auf. 

Über den Regisseur

Richard Haufe-Ahmels

Der Regisseur Richard Haufe-Ahmels inszeniert zum zweiten Mal am Tik. Für seine Inszenierung "Spieler-Glück" hat er mit einem Schauspielensemble gearbeitet, dass sich durch seine unterschiedlichen Schauspiel-Charaktere auszeichnet. Gemeinsam wurde auf persönliche Erfahrungen zurückgegriffen, um sich "spielerisch" dem Text von Hoffmann zu nähern und eine gemeinsame Stimme zu finden, um den Text auf die Bühne zu bringen. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100