Performance + Gespräch Lügen Kommunikation

Do. 04.05.2017   20:00->Theater Thikwa, Kreuzberg

Publikumsgespräch zu 'Vertauschte Zungen'

Ein Projekt über die komischen Seiten der Lüge in Zeiten ihrer ungebrochenen Wertschätzung unter dem Motto: „Die Länge der Nase ist immer proportional zur Kürze der Beine.” Nach der Vorstellung tauschen wir uns mit Antje Siebers, Dominik Bender und den Performer*innen, über das gemeinsam Erlebte aus.

1 Das Lügen-Ensemble in Aktion (v. l. Torsten Holzapfel, Rachel Rosen, Alexander Lange, Louis Edler). Foto: @ David Baltzer / bildbuehne.de2 Swetlana Gorich, Theaterscout
1
2

Das Ensemble des Theater Thikwa widmet sich dem alltäglichen Gebrauch von Lügen: Was sind die komischen und was sind die tragischen Seiten der Lüge? Welchen Stellenwert haben Lügen in unserer Gesellschaft? Könnten wir in einer Welt ohne Lügen leben? Darüber sprechen wir mit dem Ensemble, darunter Louise edler, Torsten Holzapfel, Dominik Bender, Rachel Rosen, Alexander Lange, Mereika Schulz, Robert Janning sowie Antje Siebers.

Die Tickets (3€/10€/16€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de 

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030 61 20 26 20
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Do. 04.05.2017   20:00

wo: Theater Thikwa
Fidicinstrasse 40, Kreuzberg, 10965 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Das Theater Thikwa

Das Theater Thikwa Ensemble entwickelt Tanzperformances, Texttheater, Bewegungs- und Musiktheater bis zur Zwei-Mann-Komödie gemeinsam mit Künstler*innen mit und ohne Behinderungen.

Als Theater Thikwa seine erste Premiere feierte, war das Wort Inklusion noch gar nicht erfunden. Dennoch arbeiteten hier bereits behinderte und nichtbehinderte Künstler*innen auf Augenhöhe zusammen. Zum 25-jährigen Bestehen ist einer der Höhepunkte des Festprogramms "BioFiction - Wo endet das wirkliche Leben?" vom 2. bis 6. November zu sehen, eine Koproduktion von Theater Thikwa mit dem Moskauer Theaterstudio Kroog II.

www.thikwa.de

Über das Projekt

'Vertauschte Zungen'

Im Wartezimmer der Praxis von Dr. Schleiermacher, einer Koryphäe auf dem Gebiet der „seltenen Krankheiten”, treffen der Schlosser Philipp Schöneberger aus Hamburg, der Rechtsanwalt Uwe Eimann aus München, die Sängerin Sandra Critou aus Dresden, die Köchin Rebekka Richter aus Brandenburg und der Busfahrer Thomas Schmitz aus Köln aufeinander. Im Dickicht ihrer erschwindelten oder wahren Identitäten, Biographien, Sehnsüchte und Geheimnisse verstricken sie sich und errichten ein Lügengebäude nach dem anderen. Parallel dazu gibt der Wartezimmer-Screen des Behandlungsraums Eindrücke von den Heilmethoden in den Behandlungsräumen sowie Kurzporträts weiterer ehemaliger Patienten oder Simulanten. 

 

 

Über die Regisseure

Antje Siebers und Dominik Bender

Antje Siebers, Regisseurin

Studierte in Köln Theaterwissenschaften, Germanistik, Geschichte und absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Berlin. Nach diversen Engagements als Schauspielerin arbeitet sie seit 1986 als Regisseurin und inszenierte u.a. an der Akademie der Künste, Berlin, dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt, dem Theater zum westlichen Stadthirschen, der Oper Dortmund und seit mehr als 10 Jahren kontinuierlich am Theater Dortmund. Außerdem unterrichtet sie als Dozentin an der Universität der Künste Berlin, im Fachbereich darstellende Kunst. 2011 arbeitete sie erstmals mit dem Theater Thikwa bei „Schippels Traum“ zusammen.

Dominik Bender, Regisseur und Schauspieler

Geb. 1957, gründete nach seinem Schauspiel-Studium an der Hochschule der Künste Berlin 1982 das Theater zum westlichen Stadthirschen, an dem er bis heute als Schauspieler und Regisseur tätig ist. Seit 2004 arbeitet er in diesen Funktionen auch mit dem Theater Thikwa zusammen. Mit seiner Lust an Sprachschöpfungen, skurriler Wortakrobatik und dem Interesse an persönlichen Geschichten erfand er mit den Thikwa-Darstellern eine ganz eigene Art mit Sprache und Biografie umzugehen. Er arbeitet als fester Trainer für Schauspiel in der Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst. Als Schauspieler wirkte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. www.dominikbender.de

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100