Theater + außergewöhnliches Gespräch Familiengeschichte Kriegs- und Nachkriegstrauma Kindheitmusik

So. 21.01.2018   20:00->THEATER UNTERM DACH, Prenzlauer Berg

SichtWeisheiten zu 'Nicht von schlechten Eltern'

Anhand ihrer persönlichen Familiengeschichte blicken metzner&schüchner auf die Spätfolgen von Krieg, Flucht, Extremismus sowie auf die Traumata und Neurosen ihrer Kriegs- und Nachkriegseltern. Nach der Vorstellung lädt Marie Golüke das Publikum zum anonymen Gedankenaustausch ein.

1 Musikalisch und mit einer gehörigen Portion Humor arbeiten metzner&schüchner ihre eigenen Familiengeschichten auf. Foto: Andreas Dehne2 Marie Golüke, Performerin, Theatermacherin, Theaterscout
1
2

'SichtWeisheiten' interessiert sich für einen Austausch von verschiedenen individuellen Blickwinkeln auf das Gesehene. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, mittels Karteikarten den Künstler*innen Ihre Gedanken - zu vorher mit den Künstler*innen überlegten Fragen - anonym mitzuteilen. Diese Sammlung an ehrlichen Eindrücken wird als Ausgangspunkt für eine Diskussion benutzt.

Reservieren Sie Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Format 'SichWeisheiten' können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: SichtWeisheiten

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: So. 21.01.2018   20:00

wo: THEATER UNTERM DACH
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

www.theateruntermdach-berlin.de   

Über das Stück

Nicht von schlechten Eltern

Zu Vanille-Wildkirsch-Tee und Campari Orange sowie mit dem Soundtrack ihrer Kindheit nehmen Metzner & Schüchner anhand ihrer persönlichen Familiengeschichte die Folgen von Krieg, Flucht, Extremismus, Identitäts- und Heimatverlust unter die Lupe und die Traumata und Neurosen ihrer Kriegs- und Nachkriegseltern aufs Korn.
Musikalisch und szenisch und mit einer gehörigen Portion Humor arbeiten sie so ihre eigenen Familiengeschichten auf. Das ist zum Weinen schön, gelegentlich recht dramatisch, immer aber ehrlich und persönlich.

Über die Künstler*innen

metzner&schüchner

Die deutsche Schauspielerin/Regisseurin Mareile Metzner und der österreichische Schauspieler Christoph Schüchner leben in Berlin und arbeiten seit einem gemeinsamen Engagement 1995 im schweizerischen Luzern in verschiedensten Konstellationen miteinander. 2015 produzierten sie als metzner&schüchner erstmals in Eigenproduktion. An der Schnittstelle zwischen Schauspiel, dokumentarischer Recherche und musikalischer Performance schaffen sie eine Synthese ihrer bisherigen Arbeiten als Stückentwickler, Schreiber, Dramaturgen, Arrangeure und Performer.

(Quelle: http://www.mareile-metzner.de )

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100