TANZ + Meet the artist + Workshops MeToo-Debatte Archiv Erinnerungen

Fr. 10.08.2018   19:00->

'Tanz im August - 30. Internationales Festival Berlin' mit vielfältigen Publikumsformaten

Mehr als 200 Künstler*innen aus 18 Ländern zeigen vom 10.08. - 02.09. die Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes. Die Zuschauer*innen können sich auch dieses Jahr auf die beliebten On the Sofa-Talks, Meeting of Minds und Meet the Artist-Veranstaltungen freuen, ergänzt durch Diskussionen zur MeToo-Debatte und einem Awareness Boost-Workshop des Berliner Choreografen Sebastian Matthias mit Aufmerksamkeits- und Blickübungen.

1 Foto: Danny Willems
1

On the Sofa, Meeting of Minds und Meet the Artist werden als offene Austauschformate angeboten, wo sich Künstler*innen, Aktivist*innen und Zuschauer*innen begegnen und diskutieren. Neu in diesem Jahr sind Workshops für Kinder und Jugendliche wie die 'Kid Action' (Alter 8 – 12) oder 'Power Moves' (Alter 14 – 19). Hinzu kommen insgesamt 5 Family Friendly-Produktionen im Programm des Festivals. Neu ist auch das um einen temporären Pavillon erweiterte Festivalzentrum am HAU Hebbel am Ufer, das das Berliner Architektenbüro c/o now gestaltet. Zusammen mit der Bibliothek im August im HAU2 und dem WAU wird es zentraler Treffpunkt für Künstler*innen, Zuschauer*innen und Tanzprofessionals. Im Rahmen ihres Projekts 'Scribe' lädt Leisa Shelton Besucher*innen dazu ein, persönliche Erfahrungen und Erinnerungen an Tanz im August mit Autor*innen zu teilen und festzuhalten, und schafft so ein Archiv der besonderen Art. Zum Ende des Festivals werden die gesammelten Erinnerungen öffentlich gemacht.

Publikumsformate von Tanz im August können bei freiem Eintritt besucht werden.

Das vollständige Rahmenprogramm und nähere Informationen zu den einzelnen Formaten und Tickets finden sie auf der Website des Festivals

Zum vollständigen Festivalprogramm

Freitag, 10.08. Festivaleröffnung im Haus der Berliner Festspiele

wann: Fr. 10.08.2018   19:00

Über die Veranstaltungsorte

HAU Hebbel am Ufer und viele mehr

Die Veranstaltungen von Tanz im August finden auf den Bühnen des HAU1, HAU2 und HAU3 statt sowie an weiteren, wechselnden Veranstaltungsorten in ganz Berlin, wie dem Haus der Berliner Festspiele, den Sophiensælen, KINDL, Lilli-Henoch-Sportplatz, Capitain Petzel oder der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Erstmals Spielstättenpartner von Tanz im August sind das Sony Center am Potsdamer Platz und das Deutsche Theater Berlin.

Über das Festival

Tanz im August - 30. Internationales Festival Berlin

Für die Jubiläumsausgabe hat Festivalleiterin Virve Sutinen so unterschiedliche Künstler*innen eingeladen wie Elizabeth Streb mit ihrer Kompanie STREB Extreme Action im Sony Center am Potsdamer Platz, die lang erwartete neue Produktion des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch mit Alan Lucien Øyen in der Volksbühne, das Big Dance Theater im Deutschen Theater, Noé Soulier mit einer Uraufführung im HAU2 oder fABULEUS / Michiel Vandevelde mit einer Deutschlandpremiere in den Sophiensaelen. Im Haus der Berliner Festspiele kommen neben der Eröffnungsproduktion Trois Grandes Fugues der Choreografinnen Lucinda Childs, Anne Teresa De Keersmaeker und Maguy Marin mit dem Ballet de l ́Opéra de Lyon und der erstmalig in Berlin auftretenden Company Wayne McGregor mit Autobiography zudem die Compagnie Käfig mit Pixel und die brasilianische Kompanie Bruno Beltrão / Grupo de Rua mit INOAH .

 

 

 

Die Berliner Tanzszene ist u.a. mit drei Uraufführungen vertreten: Constanza Macras und ihre Kompanie Dorkypark präsentieren im HAU1 Chatsworth. Isabelle Schad bespielt in INSIDE OUT das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst mit choreografischen Skulpturen und Thiago Granato präsentiert mit Trrr den letzten Teil seiner Trilogie CHOREOVERSATIONS. Mit La Veronal, Mal Pelo und der Cia Vero Cendoya setzt Tanz im August darüber hinaus einen Fokus auf die vielfältige katalanische Tanzszene. Deutschlandpremieren präsentieren im Rahmen des Festivals u.a. Robyn Orlin, THE AGENCY, Björn Säfsten, Maija Hirvanen, Aydin Teker, Nick Power, Euripides Laskaridis, Adam Linder, Paul Lazar und Silvia Gribaudi. Weitere Gastspiele werden gezeigt von Ola Maciejewska, Nora Chipaumire, Voetvolk / Lisbeth Gruwez, Alexandra Bachzetsis sowie Felix Mathias Ott & Bahar Temiz.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100