Tanz + Einführung + Workshop Digitalität Technologie Erinnerung

Fr. 15.02. 18:00->Sophiensæle, Mitte

TANZSCOUT-Einführung zu 'Temporary Store'

'Temporary Store' sucht nach der choreografischen Schnittstelle zwischen virtueller und physischer Realität: Post-humane Körper bewegen sich zu sphärischer Musik, werden wie Roboter zurückgespult und rückgekoppelt. In der einstündigen Einführung nähern sich Tanzscout Angela Deutsch und die Zuschauer*innen der Inszenierung durch Hintergrundinformationen und spielerisch-praktische Auseinandersetzungen mit Inhalt, Genre und Künstler*innen an.

1 Foto © Colette Sadler
1

Schauen Sie mit TANZSCOUT hinter die Kulissen! In einer einstündigen Einführung vor Beginn der Veranstaltung nähern wir uns der Inszenierung des Abends an: Durch Hintergrundinformationen zum Bühnenstück und zu den Künstler_innen, zum Genre und zu aktuellen künstlerischen Entwicklungen, durch spielerisch-praktische Auseinander-setzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Bühnenstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges.

Das Ticket für den Tanzscout kostet 5 €.

Die Tickets für die Vorstellungen (15/10€) sind online und an der Theaterkasse erhältlich.

Mehr über TANZSCOUT Berlin unter www.tanzscoutberlin.de 

 

 

 

 

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 15.02. 18:00

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. KünstlerInnen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog. 

www.sophiensaele.com     

Über die Tanzperformance

Temporary Store

"Temporary Store" sucht nach der choreografischen Schnittstelle zwischen virtueller und physischer Realität: An einem futuristischen Transit-Ort, der alles sein könnte vom Pop-Up-Store bis zum Museum, flimmern zeitlose Werbespots an den Wänden. Post-humane Körper bewegen sich zu sphärischer Musik, werden wie Roboter zurückgespult und rückgekoppelt. Als Archive reisen sie durch digitale/n Raum und Zeit, um in einer virtuosen Endlosschleife Bewegungsmuster zu durchlaufen, die uns vertraut und dennoch fremd sind.

Über die Tänzerin/Performerin

Colette Sadler

Colette Sadler lebt und arbeitet zwischen Berlin und Glasgow. Als Tänzerin/Performerin arbeitete sie international für Choreograf_innen wie Wayne MacGregor, Liz Aggis, Vicente Saez und Gary Stevens. Seit 2006 werden Sadlers Arbeiten in zahlreichen Kontexten für Tanz, Performance und bildende Kunst gezeigt, unter anderem beim Performatik Festival Kaai Theatre Brussels, ImpulsTanz Vienna, Southbank Centre London, Nottingham Contemporary und der Düsseldorfer Visual Arts Quadriennale. Im Jahr 2016 kuratierte sie die Veranstaltung des multidisziplinären Kunstsymposiums "Fictional Matters" am Centre of Contemporary Art in Glasgow.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100