Tanz + Workshop + Gespräch Auswahlmöglichkeit Technologisierung der Gesellschaft

Do. 02.07.2015   18:30->Acker Stadt Palast, Mitte

TRY & TALK: How did I learn to LOVE HER

Diese Tanzvorstellung hinterfragt, inwieweit die Technologisierung der Gesellschaft in das Privatleben Einfluss nimmt – dies können Sie in einem kurzen Workshop vor Vorstellung und einer Gesprächsrunde im Anschluss mitdiskutieren.

1 "Ich habe dieses Theater aus der Bewegung der Welt entwickelt" Rishi Bharat2 Anete Colacioppo, Tanz- und Theaterkuratorin, Schauspielerin, M.A. Theaterpädagogin und Sprach- und Literaturwissenschaftlerin3 Nathalie Frank, Modulleitung Theaterscoutings
1
2
3

Zu ausgewählten Vorstellungen bietet Anete Colacioppo vom Acker Stadt Palast Kollektiv in Zusammenarbeit mit Theaterscoutings ein besonderes Zusatzprogramm an - TRY & TALK! Vor der Vorstellung gibt es einen Workshop (ca. 20-30 Minuten), der zusammen mit den KünstlerInnen des Abends entwickelt wurde und eine körperliche, spielerische Annäherung an die künstlerische Arbeit bietet. Die ZuschauerInnen werden durch kurze, einfache Übungen, für die keinerlei Vorkenntnisse nötig sind (sondern nur bequeme Kleidung), an den künstlerischen Prozess herangeführt. Komplettiert wird diese besondere Erfahrung durch ein Zusammentreffen zwischen Publikum und KünstlerInnen im Anschluss an die Vorstellung. In entspannter Atmosphäre können die eigenen Erfahrungen im Workshop und das Bühnengeschehen reflektiert, diskutiert und hinterfragt werden. Die Teilnahme am Zusatzprogramm TRY & TALK ist kostenlos und das Vor- und Nachprogramm sind nicht voneinander abhängig: Sie können gerne auch nur an einem der beiden Angebote teilnehmen.

Die Tickets (8-13 €) inkl. der kostenlosen Teilnahme am Gespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de. Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:
18:30 TRY – Workshop 
20:00 Vorstellung (50 Min, auf Englisch)
Nach der Vorstellung: TALK – Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Do. 02.07.2015   18:30

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast ist ein Ort, in dem etablierte Künstler und Newcomer sich begegnen, um zu experimentieren und zeitgenössische Diskurse zu reflektieren. Der Fokus, der erst 2012 gegründeten Spielstätte im Schokoladen in Mitte, liegt auf der Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik. Der Acker Stadt Palast bietet der freien Szene neuartige Schnittstellen zwischen diesen Kunstformen. Darüber hinaus ist der Acker Stadt Palast neugierig auf die verschiedensten ästhetischen Formen des Tanzes und des Theaters. 

www.ackerstadtpalast.de       

Über das Stück:

How did I learn to LOVE HER

Eine tanzende und singende App performt für den Zuschauer, ja lässt ihn sogar wählen, was er sehen und hören möchte. Zaida Ballersteros Parejo sprengt in ihrer Performance die Grenzen zwischen Bühne und Publikum und wirft dem Zuschauer kaleidoskopartig eine Fülle an Möglichkeiten entgegen. Ihr Theater ist eine Feier des scheinbar demokratischen und gemeinsamen Raumes, ein Schillern zwischen Improvisation und gemeinsamer Verabredung mit vermeintlich bekanntem Lied- und Bewegungsgut sowie dem Versuch einer individuellen Geste. Wenn Technik und Welt aufeinandertreffen werden Fragen nach Sinnlichkeit und Emotionalität aufgeworfen. Spielerisch nähert sich das Solo diesem Diskurs.

Über die Mitwirkenden:

Zaida Ballesteros Parejo

Zaida Ballesteros Parejo wurde in Granada geboren. Sie arbeitete nach ihrer Ausbildung zusammen mit Nancy SeitzMcintyre, Sasha Waltz & Guests und Izok Kovac. 2007 tourte sie mit dem Tanzstück Big in Bombay (Dorky Park/Constanza Macras) durch Südamerika. 2009 war sie in Aufführungen der Belgisch-Costaricanischen Truppe N.G.O CEPIA zu sehen. Ihre eigenen choreografischen Tanz- und Videoarbeiten zeigte sie bei verschiedenen Festivals in Deutschland, Spanien und der Schweiz. Sie ist Mitglied des Musikensembles Señores Anónimos und wechselte 2009/10 nach drei Jahren in der Tanzkompagnie in Osnabrück ans Theater St.Gallen.(Quelle: www.theatersg.ch) 

biozaidaballesterosparejo.blogspot 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100