Workshop + Bewegung Colette Sadler Empathie Körperwahrnehmung choreografische Ansätze

Sa. 01.07.2017   17:30->Sophiensæle, Mitte

Workshop zu 'Learning from the future'

Empathie kann man 'wie einen Muskel' trainieren, sagt Jeremy Rifkin in 'Die emphatische Zivilisation'. Der Workshop mit Amelie Malmann nimmt das ganz wörtlich und lädt ein, sich über Bewegung, Körperwahrnehmung und choreografische Ansätze in die anderen hinein zu versetzen, sich anzunähern und die Grenzen der Empathie auszutesten.

1 Foto © Mikko Gaestel2 Amelie Mallmann, Tanzscout Berlin
1
2

Der letzte Teil der Workshopserie für Lehrer*innen und Tätige im pädagogischen und sozialen Bereich beschäftigt sich mit Empathie. Die Teilnehmer*innen werden eingeladen, die Grenzen unserer Empathie auszutesten. Tänzerische Vorerfahrung ist nicht nötig. Bitte bequeme Kleidung und etwas zu trinken mitbringen. Im Anschluss an den 120-minütigen Workshop haben Sie die Möglichkeit, die Tanzperformance Learning from the Future von Colette Sadler zu sehen.

Die Tickets für den Workshop (10/15€) können Sie unter boehmer@sophiensaele.com sowie telefonisch unter Tel: 030-27 89 00 33 reservieren. 

Ablauf:

17:30 - 19:30 Uhr - Workshop

20:00 Uhr - Vorstellung 

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Sa. 01.07.2017   17:30

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. KünstlerInnen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog. 

www.sophiensaele.com     

Über den Workshop

Learning from the future

Was passiert mit menschlicher Selbstbestimmung, wenn der Körper zum bloßen Container virtueller Daten wird? In einer von unsichtbaren Kräften bestimmten Umgebung bewegt sich der weibliche Cyborg Body A ohne eigenen Willen: ein futuristischer Körper, fremdbestimmt von äußeren Impulsen. Learning from the Future ist eine Reflexion über das Unvorstellbare: Eine Zukunft jenseits des Körperlichen und Organischen, die sich an die Kraft des primitiven Körpers zurückerinnert, während er auf der Schwelle seiner Auflösung schwebt.

Über die Workshopleiterin und die Künstlerin

Amelie Mallmann und Colette Sadler

Amelie Mallmann arbeitet als freiberufliche Dramaturgin, Theater- und Tanzpädagogin und als Kulturmoderatorin. Sie ist Mitglied im Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft. Seit 2014 gibt sie in den Sophiensaelen Workshops für Pädagog_innen und leitet die Tanzscout-Einführungen zu Tanzproduktionen. 

Colette Sadler wurde 1974 in Glasgow geboren. Sie studierte klassisches Ballett und absolvierte im Anschluss einen BA am Laban Centre London. Colette Sadlers letzte Sophiensæle-Produktion Variations #1 hatte im Februar 2013 Premiere und wurde koproduziert von Dance4 Nottingham und Tramway Glasgow. 2016 kuratierte sie das interdisziplinäre Kunst Symposium "Fictional Matters" am Centre for Contemporary Art in Glasgow. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100