zurück zur Startseite zurück zur Programmübersicht
  • 1
  • Musiktheater + Publikumsgespräch
  • Künstlerinnengespräch
  • Künstliche Intelligenz
  • Beziehungen
  • Sa., 27.04.2024, 20:00
–> Neuköllner Oper
Neukölln

Publikumsgespräch zu 'Anna & Eve im Rahmen von MUSIKTHEATER VERNETZT 'Killing Eve'?

Im Stück 'Anna & Eve' wird die KI namens „Eve“ übermächtig – aber in der echten Welt sind KI-Tools noch ziemlich limitiert, oder?! Das Publikumsgespräch im Anschluss gibt Raum zur Diskussion.

  • 1Foto © Thomas Koy, Grafik: Vincent Stefan.

Gemeinsam mit der Bot-Expertin, Journalistin und ANNA & EVE-Autorin Marie Kilg checken wir den aktuellen Stand der Technik und loten aus, wohin die Entwicklung gehen könnte. Im Gespräch, im Spiel und im Selbstversuch mit den neusten KI-Tools, Stand April 2024, zerlegen wir „Eve“ in Einzelteile und Sie lernen, wie Sie auch von Zuhause aus weiter mit der KI arbeiten und am Ball bleiben können.

Tickets:22-27 €

Mehr Infos unter: https://www.neukoellneroper.de/performance/anna-eve/

Eintritt zum Publikumsgespräch frei.

Karten-Telefon: 030/ 68 89 07 77
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: tickets(at)neukoellneroper.de
wann:
  • Sa., 27.04.2024, 20:00
wo: Neuköllner Oper , Karl-Marx-Str. 131-133, Neukölln, 12043 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Neuköllner Oper

Die Neuköllner Oper hat sich als viertes und kleinstes Opernhaus Berlins für zeitgenössisches Musiktheater etabliert. Hier entstehen Werke für ein Musiktheater, das stets innovativ auf aktuelle und gesellschaftliche Prozesse reagiert. Berlins produktivstes Musiktheater ist im ehemaligen „Gesellschaftshaus” von Rixdorf in der heutigen "Passage" beheimatet. Das Haus steht für ein undogmatisches Musiktheater aller und zwischen allen Sparten, im Miteinander von E und U, von Oper bis Musical. Die 10-12 Produktionen ziehen ein breites Publikum aller Alterstufen und jenseits modischer Nischen an. Ihre Themen finden die mit dem Haus verbundenen Künstler buchstäblich vor der Tür – Geschichten, die aktuell, sozial relevant sind und sich mit den Mitteln des Musiktheaters erzählen lassen.

www.neukoellneroper.de

Über das Stück

Anna & Eve

Anna und Eve – was für ein Paar. Anna ist Projektleiterin in einem großen amerikanischen IT-Unternehmen. Sie soll eine KI - Künstliche Intelligenz – entwickeln, die uns „lachen und weinen macht“: Was wäre dafür geeigneter als Musik? Eve ist Annas KI, sie soll uns Hits schenken und die User*innen glücklich machen. Um Menschen glücklich zu machen, muss Eve selbst so menschlich wie möglich sein. So arbeitet Anna Tag und Nacht an Eve – und Eve bald auch an Anna. Bis Annas Partner Vin immer mehr das Gefühl bekommt, dass aus der Beziehung plötzlich eine Art Menage à trois wird. Als Eve schließlich beginnt, eigene Entscheidungen zu treffen, stehen Annas berufliche und private Existenz auf dem Spiel...Ein Stück über den Vormarsch der Künstlichen Intelligenz und darüber, wie viel Zuwendung wir künstlichen Stimmen schenken – und wie sehr sie uns verändern, ohne dass wir es bemerken. Und es stellt die Frage, ob KI eines Tages auch Autorinnen und Komponistinnen arbeitslos machen könnte. 

Über die Mitwirkenden

Marie Kilg

Marie Kilg ist freiberufliche Journalistin, Produktmanagerin und Medienberaterin. Sie hat Bots für Medienunternehmen und Universitäten entwickelt, an der Erstellung der deutschen Persönlichkeit für Amazons Alexa mitgewirkt und die Turing Agency mitbegründet, eine "künstlerische Agentur für Mensch-Maschine-Unschärfen", die KI-Diskussionen in der Gesellschaft fördert. Im DW Lab der Deutschen Welle koordiniert Marie Innovationsprojekte für den internationalen Journalismus. Sie trainierte 2017 ihr erstes neuronales Netzwerk und brachte 2022 die erste nicht-menschlichen Zeitungskolumnist:in in eine Printzeitung.