Science- Art- Performance mit Theater + Publikumsgespräch Live Musik & Live Visuals Familien mit Kindern ab 8 Jahren Erforschen Pilznetzwerk Performance mit Rundgang

So. 12.09. 15:30->FEZ-Berlin Astrid-Lindgren-Bühne, Oberschöneweide

Publikumsgespräch zu 'Funghiversum'

Funghiversum- eine Wissenschaftsshow über den größten Organismus der Welt mit Theater, Live Musik und Visuals. Das Publikumsgespräch bietet Einblicke in den künstlerischen Prozess durch die Regie und das Ensemble.

1 Alles Leben kommt durch die Pilze.2 Antonia Eilers, Theaterpädagogin, Regie, Dramaturgie, Autorin
1
2

Wie kann man Wissenschaft für neugierige Laien über Kunst vermitteln? Wie können Kinder spielerisch und ohne Anstrengung wissenschaftliche Fakten lernen? Im Gespräch im Anschluss an die Performance gibt es einen Einblick in den Schaffensprozess bei dem die Mykologie, die Pilz-Wissenschaft, über vier Kunstformen (Theater, Musik, Visuelles, Bühne) sinnlich übersetzt wurde. Wie haben die Künstler:innen sich dem Thema genähert, wie wurde eine gemeinsame Sprache gefunden? Das Ensemble von Funghiversum teilt Erfahrungen aus der künstlerischen, interdisziplinären Arbeit und freut sich auf einen Austausch mit dem Publikum.

Die Tickets (9,50/ erm. 7,- €) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Gesprächsrunde können Sie auch direkt über Theaterscoutings Berlin reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

Außerdem können die Tickets online hier erworben werden: https://tickets.fez-berlin.de/Details.aspx?EventID=2429&Kat=0

Ablauf: 

15:30 Vorstellung

Dauer: 75min

Im Anschluss: Gesprächsrunde für Kinder und Erwachsene

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

 

 Tickets unter: www. tickets.fez-berlin.de/

Karten-Online: Karten online bestellen

wann: So. 12.09. 15:30

wo: FEZ-Berlin Astrid-Lindgren-Bühne
Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide, 12459 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

FEZ-Berlin (Astrid-Lindgren-Bühne)

Das FEZ-Berlin ist der vielfältigste Spiel-, Lern- und Erlebnisort Berlins. Unter seinem Dach versammeln sich auf 13.000 m² Indoor- und 175.000 m² Outdoor-Fläche inmitten des Waldparks Wuhlheide diverse Spielorte sowie Bildungs- und Kulturangebote für alle Generationen. Die Astrid-Lindgren-Bühne umfasst 500 Zuschauerplätze und ist das Theaterherz des FEZ. Jährlich finden hier unzählige Theatervorstellungen für Familien, Schulen und KiTas statt. Die besondere Architektur der DDR der 80er ist zudem sehr sehenswert.


www.fez-berlin.de/

 

 

Über das Stück

Funghiversum

Willkommen beim ältesten und größten Organismus der Welt- den Pilzen.
Funghiversum - eine Wissenschaftsshow mit Theater, Live Musik und Visuals für Kinder ab 8 Jahren unternimmt eine unterhaltsame Reise in das verwobene Reich von Pilzen und Myzelien. Wie funktioniert Kommunikation im Pilzgeflecht? Wie können Pilze als Medikamente, Baustoffe und als Bodenretter agieren? Was bedeuten sie für den Wald und was wäre, wenn sie wegfielen? Alltägliche Szenen zeigen, wo Pilze uns bereits umgeben (Brot backen, Wäsche waschen, Joghurt essen). Erzählt werden Waldboden-Anekdoten, Heldengeschichten von Pilzen als Rettern und Zukunftsszenarien von Pilzen als Baumaterialien von Häusern, Möbeln oder Kleidung. Mit Humor und spannenden Fakten reist das Publikum durch eine rätselhafte Welt. Begleitet von mitreißender Musik und leuchtenden Zeichnungen.
Im 2. Teil der Performance wartet ein Rundgang durch die Pilznetzwelt, mit echten Pilzmyzelien und einem Hörspiel. Ein Pilzreichabenteuer ganz im Zeichen des Rad des Lebens. 

 

 

Über die Mitwirkenden

TERRAMAGnIX

Das Künstlerkollektiv TERRAMAGnIX formierte sich neu um Angela Hundsdorfer und Katja Tannert. Gemeinsam mit Rommy Gonzalez, Niklas Potthoff und Jane Saks entwickeln die Künstler:innen ein eigene Form der Wissenschaftsvermittlung für junges Publikum. Schwerpunkt sind das Miteinander von Musik, Theater und bildender Kunst um neueste wissenschaftliche Inhalte anschaulich, verständlich und künstlerisch für neugierige Laien umzusetzen. Angela Hundsdorfer und Katja Tannert haben in ihrem Vorgängerprojekt "Waldweit" von 2018 bereits die Kommunikation zwischen den Bäumen in einen theatralen Waldspaziergang inszeniert. Mit ihrem Kollektiv Terramagnix treten sie an, um naturwissenschaftliche Bereiche der Erde über Kunst und Theater erfahrbar zu machen. 

Katja ist Schauspielerin, Mime, Regisseurin und Trainerin. Theaterproduktionen, in denen sie mitwirkte, sind in Deutschland sowie im inner-und außereuropäischen Ausland zu sehen. Sie tourte mit der Kompanie „Das letzte Kleinod“ im theatereigenen Zug durch Polen und Deutschland, war mit dem physical theatre Kollektiv „eclypso“ zu einem Gastspiel in Israel und spielte bei der Produktion „Stimmen aus Tschernobyl- Chronik einer Zukunft“ im ehemaligen Frauengefängnis Soeth 7 in Berlin Lichterfelde unter der Regie von Elzbieta Bednarska. In ihrer Arbeit als Schauspielerin verknüpft sie Elemente des Theaters wie Bewegung und Text, Objekte und Puppen, Musik und Video. Charakteristisch für Ihr Wirken ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Künstler:innen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100