zurück zur Startseite zurück zur Programmübersicht
Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit und kann nicht mehr besucht werden.
  • 1
  • 2
  • Theaterworkshop; Kolonialismus
  • Klima(UN)gerechtigkeit
  • Extraktivismus
  • Ausbeutung
  • Sa., 06.07.2024, 14:00
–> Theater Expedition Metropolis (ExMe)
Kreuzberg

Theaterworkshop 'EX-TRAHERE MATRIX: Vom Kolonialismus zur Klima(UN)gerechtigkeit'

Auf der Suche nach Zusammenhängen zwischen dem Kolonialismus und der heute spürbaren KlimaUNgerechtigkeit in den betroffenen Ländern werden Teilnehmende des Workshops ermutigt, kreative Ausdrucksformen zu finden, um die Geschichten von Unterdrückung, Widerstand und Resilienz sowohl von Menschen als auch von der Natur darzustellen.

Im Theaterworkshop erkunden wir die tiefgreifenden Verflechtungen von Macht und Ausbeutung, die zur aktuellen Klimakrise führten. Vom Imperialismus und der wissenschaftlichen Revolution bis hin zu den Eroberungen und Entdeckungen des 15. Jahrhunderts durch Kolumbus und andere: Die Geschichte zeigt, wie der globale Norden den globalen Süden sowie die Natur selbst unterdrückt und ausgebeutet hat. Teilnehmende werden durch interaktive Theaterübungen und szenische Darstellungen die historischen und gegenwärtigen Auswirkungen des Extraktivismus – der "ausbeuterischen Matrix" – auf Mensch und Natur erleben und reflektieren. Ziel dieses Workshops ist es, ein Bewusstsein für die historische Kontinuität der Ausbeutung zu schaffen und die Verbindungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu verstehen. Durch gemeinsames Spiel und Reflexion entwickeln wir ein tieferes Verständnis für die Notwendigkeit eines nachhaltigen und gerechten Umgangs mit unseren natürlichen Ressourcen und miteinander.

Tickets: Teilnahme kostenfrei! 

Anmeldung per Mail an: veranstaltung(at)expedition-metropolis.de 

Dauer: 2 Std.

Karten-Telefon: +49 (0)30 47980152
Karten per E-Mail: info(at)expedition-metropolis.de
wann:
  • Sa., 06.07.2024, 14:00
wo: Theater Expedition Metropolis (ExMe), Ohlauerstrasse 41, Kreuzberg, 10999 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Theater Expedition Metropolis

Fünf Tage im Sommer laden Theater Expedition Metropolis und die Rosa-Parks-Grundschule jährlich dazu ein, mit Theater, Musik, Performances und Gesprächen die "„Kunst der sozialen Versammlung“ zu feiern. Beiträge aus nah und fern verwandeln den Hof der ehemaligen Desinfectionsanstalt in eine Arena der Ausdrucksvielfalt, die Nachbarschaft, Gemeinsinn und Dialog in den Fokus rückt.

https://expedition-metropolis.de/ 

Über das Projekt

Die Ex-trahere Matrix

Mit dem Projekt "Die Ex-trahere Matrix“ spannen wir den Bogen vom Kolonialismus zur Klimagerechtigkeit. Dafür arbeiten wir mit Künstler:innen und Aktivist:innen aus Togo zusammen und erkunden die Spuren des Kolonialismus sowie des Klimawandels vor Ort.  Dabei kommen die Menschen vor Ort selbst zu Wort, so dass sie nicht zu Nebenfiguren werden - in dem Drama der Klimagerechtigkeit, von dem sie selbst direkt betroffen sind. Togo ist stark vom Klimawandel betroffen, die deutsche Kolonialgeschichte ist kaum aufgearbeitet. Das Projekt ermöglicht einen kreativen, kritischen Austausch und Dialog - der zugleich ein zeitgeschichtlicher Blick zurück und nach vorne ist. So wollen wir das Thema "Ex-trahere Matrix - vom Kolonialismus zur Klimagerechtigkeit" in das Licht der Öffentlichkeit in Togo und Deutschland rücken.
Wie hängen Kolonialismus und Klimakrise zusammen? Und warum ist das Thema so wichtig – für die Menschen in ehemaligen deutschen Kolonien aber auch für die Menschen in Deutschland?

Über die Mitwirkenden

Jens Vilela Neumann & Samuel Wilsi

Das togolesisch-deutsche Ensemble hat unter der Letung von Jens Vilela Neumann ein ein Hybrid aus Theater, Symposium und filmischer Dokumentation, eine Performance Lecture erarbeitet. Nach erfolgreichen Auftritten in Tog am Ende letzten Jahres ist die interkulturelle Gruppe nun mit Gastspielen in Deutschland unterwegs.