Wohnzimmer-Game Desktop Telegram machina eX

Fr. 09.04. 17:00
Fr. 09.04. 20:00
Sa. 10.04. 17:00
Sa. 10.04. 20:00
So. 11.04. 17:00
So. 11.04. 20:00
->HAU4 (Digitale Bühne des HAU Hebbel am Ufer) , online

Kooperatives Wohnzimmer-Game 'Homecoming' von und mit machina eX

In 'Homecoming' bleiben die Zuschauer:innen gemeinsam zuhause. In Live-Performances und Chat-Verläufen wird via Telegram eine Geschichte erkundet, die weit über die eigenen vier Wände hinausreicht.

1 Foto © Barbara Lenartz
1

Das Game-Theater-Kollektiv machina eX hat gemeinsam mit dem HAU Hebbel am Ufer, dem FFT Düsseldorf und Hellerau in Dresden ein neues Wohnzimmer-Game entwickelt. In “Homecoming” heißt es gemeinsam Zuhause bleiben. Von dort gilt es an prominenten und abgelegenen Orten des Internets, in Live-Performances und Chat-Verläufen eine Geschichte zu erkunden, die weit über die eigenen vier Wände hinausreicht. Zum Mitspielen werden ein Computer mit Internetzugang, ein Telefon und ein Briefkasten benötigt. 'Homecoming' ist ein Spiel für den Computer und wird im Messenger Telegram gespielt – empfohlen ist hier die Desktop-Version, die vorab heruntergeladen werden muss.

09.04.2021 bis 11.04.2021, jeweils 17.00h und 20.00h. 

Deutsch oder Englisch / ca. 120 min.

Zum Mitspielen werden ein Computer mit Internetzugang, ein Telefon und ein Briefkasten benötigt.
 

Wichtige Hinweise vor dem Ticketkauf:

  • “Homecoming” ist ein Spiel für den Computer und wird im Messenger Telegram gespielt – empfohlen ist hier die Desktop-Version, die vorab heruntergeladen werden muss (Download: https://desktop.telegram.org). Die Teilnahme alleine mit der Smartphone-Version von Telegram ist nicht möglich, lediglich eine zusätzliche Nutzung der Smartphone-Version.
     
  • Der Ticketkauf kann über den Button “Ticket” bei den einzelnen Spielterminen gestartet werden, ist jedoch erst nach einem Zwischenschritt in Telegram möglich. Eröffnen Sie den entsprechenden Dialog mit einer Nachricht im Chat.
     
  • Tickets können nur online und einzeln erworben werden. 
     
  • Im Rahmen des Spiels werden weitere Webseiten besucht, für die teilweise eine Webcam benötigt wird. Auch aus diesem Grund ist für die gesamte Spieldauer eine stabile Internetverbindung notwendig.
     
  • Der Kauf eines Tickets ist bis zwei Tage vor der jeweiligen Vorstellung möglich.

 Mehr Infos hier.

Bei Fragen zum Ticketkauf wenden Sie sich bitte an unser Ticketing-Team des HAU, Tel +49 (0)30 259004-27.

 

 

wann: Fr. 09.04. 17:00
Fr. 09.04. 20:00
Sa. 10.04. 17:00
Sa. 10.04. 20:00
So. 11.04. 17:00
So. 11.04. 20:00

wo: HAU4 (Digitale Bühne des HAU Hebbel am Ufer)
Digitale Bühne des HAU Hebbel am Ufer, online , * Berlin

Über den Veranstaltungsort

HAU Hebbel am Ufer

Das HAU Hebbel am Ufer mit seinen drei Theatern HAU1, HAU2 und HAU3 und der digitalen Bühne HAU4  – kurz das HAU - steht für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Theater, Tanz und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und Theorie feste Bestandteile des vielseitigen Programms. Seit 2012 unter der Leitung von Annemie Vanackere und ihrem Team ist das HAU wichtigste Ankerinstitution für die Berliner Freie Szene und eines der profiliertesten internationalen Produktionshäuser. Das HAU steht für Formate, Themen und Inhalte, die nicht selten weit über Berlin hinaus Aufmerksamkeit erregen und Impulse in andere Bereiche wie Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft geben. Festivals und thematische Schwerpunkte sind ebenso Teil des Programms wie der Houseclub, wo Künstler*innen, Jugendliche und Schüler*innen regelmäßig zusammenarbeiten.  

 

 

Über das Wohnzimmer-Game

Homecoming

Es ist Herbst geworden im langen Jahr der Pandemie. Eine junge Frau kehrt in ihr Heimatdorf zurück, weil sie sich die Miete in der Großstadt nicht mehr leisten kann. Eine Behörde verschickt dicke Briefe, um die Krisenfestigkeit der Bevölkerung zu evaluieren. Und im Netz bildet sich eine Community, die freiwilligen Verzicht als Lifestyle-Alternative zur Sehnsucht nach Lockerungen feiert. Gemeinsam mit dem HAU Hebbel am Ufer, dem FFT Düsseldorf und Hellerau in Dresden entwickelt machina eX ihr zweites Wohnzimmer-Game.

 

 

Über das Medientheaterkollektiv

machina eX

machina eX forscht seit 2010 an der Schnittstelle von Theater und Computerspiel. Das siebenköpfige Medientheaterkollektiv (Clara Ehrenwerth, Anna Fries, Robin Hädicke, Lasse Marburg, Mathias Prinz, Yves Regenass und Philip Steimel) ist aus den kulturwissenschaftlichen Studiengängen der Universität Hildesheim hervorgegangen und produziert seither partizipatives Game-Theater. machina eX kombiniert moderne Technologien mit Mitteln des klassischen Illusionstheaters und schafft so immersive spielbare Theaterstücke, die zugleich begehbare Computerspiele sind.

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100