Wahrnehmungsformat + Performance Körper + Raum Wahrnehmung Tanzen Singen

Fr. 03.06. 19:30->Acker Stadt Palast, Mitte

Momentum PLAY zu 'VI.BRATIONS | NEED|WONDER'

Im Mittelpunkt dieseS AbendS steht deR Körper als eine Ansammlung von Kräften. Und deswegen bieten wir an, vor der Vorstellung mit dem eigenen Körper zu experimentieren - um dann die Vorstellung schärfer wahrnehmen zu können. 'Momentum PLAY' ist ein Format von Laura Böttinger, entstanden im Rahmen unseres experimentellen Projektes "Wahrnehmungen".

1 Wer sind wir ohne einander, um die unerbittliche Komplexität des Lebens mitzutragen? Foto : MossoArt2 Laura Böttinger
1
2

Das Format Momentum PLAY lädt die Zuschauer:innen ein, den Blick für die Anordnung von Körpern im Raum zu öffnen. Vor der Veranstaltung navigieren wir uns mit Hilfe eines Leitfadens durch das Theater und treten in Relation zueinander. Spielerisch verändern wir den Raum durch einzelne Entscheidungen und schärfen unsere Wahrnehmung für die Geschehnisse auf der Bühne.

Die Teilnahme an Momentum PLAY ist für die Zuchauer:innen mit einem Ticket kostenlos. 

Ticketkauf Online: 11-16 Euro

Mehr Information (auf der Internetseite des Acker Stadt Palast)

Ablauf:

19:30 Momentum PLAY
20:00 Vorstellung

Mehr Information über unseres experimentellen Projektes "Wahrnehmungen"

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Fr. 03.06. 19:30

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast, Spielstätte des eingetragenen Vereins Freie Bühne Mitte, wurde 2012 von einem Kollektiv gegründet und versteht sich als Förderer der freien Szene mit einem besonderen Fokus auf der Begegnung von Neuer Musik und zeitgenössischem Tanz. Das Haus, in dem sich der Acker Stadt Palast befindet, hat eine spezielle Geschichte. Es gehört zum Wohn- und Kulturprojekt Schokoladen und wurde als solches in den 90er Jahren besetzt. Trotz oder wegen der schweren Zeiten, als man sich gegen „Investoren und Eigentümer“ hatte durchsetzen müssen, konnte es unter diesen Bedingungen zu dem freigeistigen Kulturraum werden, der es heute ist.

www.ackerstadtpalast.de  

 

 

Über das Stück

VI.BRATIONS | NEED|WONDER

VI.BRATIONS
In "Vibration" erforschen wir den Körper als eine Ansammlung von Kräften und was passiert, wenn wir uns kollektiv in einen Zustand der Instabilität begeben. In diesem immersiven Klang- und Bewegungsritual laden sie ein zu erspüren, was mitschwingt. Von chemischen Hormonen bis hin zu Industrielärm - was hallt nach? Welche Frequenzen breiten sich in ihnen aus? Welche Emotionen durchdringen sie und gehen über die Haut hinaus? Machen sie sich darauf gefasst, wie das Meer aufgewühlt zu werden, während wir versuchen, von innen heraus neue Vorstellungen von Mitte zu entdecken.

NEED|WONDER
Wer sind wir ohne einander, um die unerbittliche Komplexität des Lebens mitzutragen? Können wir gemeinsam einen Weg zur Befreiung finden? Können wir frei sein? Werden wir verändert, wenn wir den Raum mit dem Mysterium der Existenz teilen? Es ist ein Performance-Gebet, eine Einladung, sich durch Tanz, Gesang, Bilder und Sprache mit dem Heiligen im anderen und in uns selbst zu verbinden.
Es ist ein Ereignis, das zu Empathie und Verbindung aufruft. Seine Theatralik verwebt das Alte und das Zeitgenössische zu einer Feier der Widerstandsfähigkeit und Verletzlichkeit. Es ist ein Akt des Glaubens, der davon ausgeht, dass das Bekenntnis zur Verwundbarkeit zu größerer Widerstandsfähigkeit bei all jenen führt, die sie erfahren.
Es wird Feuer geben. Es wird Tanz und Gesang geben. Es wird Worte und Geheimnisse geben. Es wird Mysterien geben, das Heilige. Können wir das alles gemeinsam aushalten?

Über die Künstler:innen

Rosalind Holgate Smith, Katja Keya Richter & DER WAL

VI.BRATIONS :
Konzept & Choreografie Rosalind Holgate Smith & Katja Keya Richter
Ton/Musik Kiki Marti und Gäste Dramaturgie Anne Pantaleon
Rosalind Holgate Smith ist Choreografin, Tänzerin und interdisziplinäre Künstlerin. Katja Keya Richter ist ebenfalls Choreografin, Stuntfrau und IT-Beraterin.

NEED / WONDER ist ein Work-in-Progress der neugegründeten Berliner Performance-Company DER WAL.
Mit Briana Joi Dickenson, Rosalind Holgate Smith und Buster Radvik
Regie Paul Budraitis

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100