Theater + Publikumsgespräch + Urbanes Leben Gentrifizierung

So. 01.05. 20:00->Theater unterm Dach , Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Halt mich auf'

Inmitten heutiger urbaner Realität kämpfen vier Menschen um Selbstbehauptung. Zwischen Vereinzelung und Liebessehnsucht, Gentrifizierung und Prekariat suchen sie nach Zugehörigkeit. Das Publikumsgespräch im Anschluss gibt Raum die Konsequenzen präkerer Zustände zu diskutieren.

1 Foto: Isa Zappe2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
1
2

Ein maroder multifunktionaler Gebäudekomplex. Wohnraumverteilung. Prekäre Arbeitsverhältnisse. „Halt mich auf“ von Annika Henrich verdichtet melancholisch-humorvoll die brennenden Themen urbaner Existenzen und treibt ihre Ausweglosigkeit in absurden und entlarvenden Momenten auf die Spitze. Nach der Vorstellung im Theater haben die Zuschauer:innen die Möglichkeit, ihre Eindrücke miteinander zu teilen und sich mit dem Produktionsteam über das Stück, die Inszenierung und aktuelle Wohnraumpolitik auszutauschen.

Ticketpreise: 15/10 €


Weitere Vorstellungen: 29. + 30. April / 1., 5. + 6. Mai / 16. + 17. Juni 2022, jeweils um 20 Uhr

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: So. 01.05. 20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.


https://www.theateruntermdach-berlin.de/

Über das Stück

Halt mich auf

Eine junge Frau will eigentlich Schauspielerin sein, schleppt sich mit ihrem selbstgeschriebenen Monolog aber bloß von Job zu Job. Eine Biotechnologin verbringt die Zeit am Arbeitsplatz damit, möglichst beschäftigt auszusehen. Und ein Bauunternehmer versteht die Welt nicht mehr, als eine Menschenmenge gegen seine geplante Sanierung aufbegehrt. Auch sein Sohn ist unter den Demonstrierenden und sorgt für die Protestmusik. Kommentiert wird das Ganze von Stammgästen, die im Nichtstun ihre ganz eigene entrückte Form der Rebellion gegen die Einsamkeit in einer anonymen Großstadtwelt gefunden haben. 

Über die Mitwirkenden

Annika Henrich & Team

Mit: Christina Hilkens, Quintus Hummel, Luise Schnittert, Urs Fabian Winiger
Konzept & Regie: Johanna Hasse / Konzept & Ausstattung: Francoise Hüsges
„Halt mich auf“ ist die dritte Koproduktion zwischen dem Theater unterm Dach Berlin und dem monsun.theater Hamburg nach „Bruchlinien“ (2020-21) und „Das lange Nachspiel einer kurzen Mitteilung“ von Magne van den Berg (2019); Regie: Johanna Hasse, Ausstattung: Francoise Hüsges 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100