zurück zur Startseite zurück zur Programmübersicht
Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit und kann nicht mehr besucht werden.
  • 1
  • 2
  • Theater-Performance + Publikumsgespräch; Historiographie
  • über das "Ausländer-Sein" hier und anderswo
  • Do., 16.05.2024, 20:00
–> Acker Stadt Palast
Mitte

Publikumsgespräch zu 'Unter uns'

Eine Performance von Chilenen in Deutschland 2024 über Deutsche in Chile 1845. Ein Theaterstück über das Ausländer-Sein – mit anschließendem Publikumsgespräch.

Ausgehend von einer Reise von zwei Chilen*innen, die im Jahr 1845 im Rahmen der ersten Welle deutscher Kolonisierung als Siedler in den Süden Chiles kamen, haben die beiden Schauspieler*innen Annick Durán Kandzior und Franco Toledo ihre Vergangenheit und Erfahrungen als Migrant*innen im heutigen Berlin auf die Bühne gebracht. Beide Geschichten werden in ihren Schnittpunkten in Interaktion gesetzt, wobei Autofiktion, Fiktion und Historiographie kombiniert werden. Das Publikumsgespräch im Anschluss an die Performance lädt die Zuschauer*innen dazu ein, anhand dieser Geschichten in einen Austausch zu kommen und ggf. ihre eigenen Erfahrungen zu teilen.

Tickets: 10-25 Euro (Solidarisches Preissystem)



Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de
wann:
  • Do., 16.05.2024, 20:00
wo: Acker Stadt Palast, Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Ackerstadtpalast

Der Acker Stadt Palast, Spielstätte des eingetragenen Vereins Freie Bühne Mitte, wurde 2012 von einem Kollektiv gegründet und versteht sich als Förderer der freien Szene mit einem besonderen Fokus auf der Begegnung von Neuer Musik und zeitgenössischem Tanz. Das Haus, in dem sich der Acker Stadt Palast befindet, hat eine spezielle Geschichte. Es gehört zum Wohn- und Kulturprojekt Schokoladen und wurde als solches in den 90er Jahren besetzt. Trotz oder wegen der schweren Zeiten, als man sich gegen „Investoren und Eigentümer“ hatte durchsetzen müssen, konnte es unter diesen Bedingungen zu dem freigeistigen Kulturraum werden, der es heute ist. 

https://ackerstadtpalast.de/ 

Über das Stück

Unter uns

Zwei chilenische Schauspieler*innen, rekonstruieren die Reise von Helmuth und Viktoria, die im Jahr 1845 im Rahmen der ersten Welle deutscher
Kolonisierung als Siedler in den Süden Chiles kamen. Die Darstellung der Vergangenheit verwebt sich mit den Erfahrungen der beiden Schauspieler*innen als Migrant*innen im heutigen Berlin. Beide Geschichten stehen auf der Bühne in Interaktion, wobei Schnittpunkte aufgezeigt werden. 'Unter Uns' mischt Autofiktion, Fiktion und Historiographie und verwebt zwei Migrationsprozesse, die mit einer zeitlichen Distanz von fast 200 Jahren zwischen zwei Ländern, zwei Kontinenten, die durch Hierarchie und Emigration geprägt sind, in entgegengesetzter Richtung verlaufen.

Über die Mitwirkenden

Annick Durán Kandzior & Franco Toledo

Kreatives Duo bestehend aus Annick Durán Kandzior und Franco Toledo, zwei
chilenischen Schauspielern, die vor drei bzw. fünf Jahren beschlossen, von Chile
nach Deutschland auszuwandern. Die Beziehung zwischen Chile und Deutschland
sowie die Migration als universelles Phänomen sind einige der Themen, die sie
szenisch und konzeptuell erforschen möchten.