Neuer Zirkus + Publikumsgespräch + Puppenspiel Akrobatik

Fr. 07.01. 20:00->Chamäleon Berlin, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Wir wollen das nie nie nie' – ABGESAGT!

Die Performance erzählt in Momentaufnahmen den Mythos zweier unzertrennlicher Körper. Anschließend haben die Gäste die Möglichkeit das Erlebte in einem Publikumsgespräch zu diskutieren.

1 Foto © René Erhardt
1

In 'Wir wollen das nie nie nie' vermischen Raum 305 bildgewaltig Tanz, Puppenspiel und Artistik. Im Anschluss an die Vorstellung haben die Gäste die Möglichkeit, das Erlebte und Gesehene noch einmal zu rekapitulieren und sich nicht nur mit den Sitznachbar:innen, sondern mit dem gesamten Saal darüber auszutauschen. Im Rahmen eines moderierten Gesprächs mit den beiden Darstellern der Kompanie Raum 305, können Szenen noch einmal diskutiert und erlebte Emotionen geteilt werden.

Karten: ab 25 €

Dauer: 60 min, ohne Pause
Sprachinweis: Kein Sprachanteil im Stück.

Das Publikumsgespräch findet im Anschluss der Vorstellung statt.

Karten-Telefon: 030/ 4000 59 0
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: tickets(at)chamaeleonberlin.com

wann: Fr. 07.01. 20:00

wo: Chamäleon Berlin
Rosenthaler Straße 40/41 , in den Hackeschen Höfen, Mitte, 10178 Berlin

Über den Veranstaltungsort

Chamäleon Berlin

Das Chamäleon Berlin ist Kreativstätte, Netzwerkpartner und Bühne für zeitgenössischen Zirkus. Seit der Gründung 2004 ist das Chamäleon Schaufenster für aktuelle künstlerische Positionen der internationalen Zirkusszene und hat sich im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Produktionsort und Kreativpartner entwickelt. Das Chamäleon steht für zeitgemäßes, innovatives Zirkustheater jenseits des Mainstream: Hier werden neue Sichtweisen auf eine spannende Kunstform präsentiert, und Zirkusproduktionen gezeigt, die Grenzen austesten, auf Konventionen pfeifen und dabei einzigartige, berührende Bühnenerlebnisse schaffen.

Über das Stück

Wir wollen das nie nie nie

Gekonntes Puppenspiel, virtuose Artistik und Tanz ziehen uns in den Bann der drei Figuren auf der Bühne. Diese abstrakte Welt fühlt sich seltsam echt und vertraut an, sie wärmt und verstört zugleich. Sie bietet Raum für Fragen nach Individualität, Gemeinschaft oder Authentizität. Hinter den Masken dieser Gestalten verbergen sich der Puppenspieler Jarnoth und der Luftakrobat Moritz Haase, die sich unter der Regie von Philipp Boë dieses assoziative und sarkastisch düstere Spektakel erdacht haben, das sie mit großer Hingabe und Können auf die Bühne bringen. WIR WOLLEN NIE NIE NIE hat 2019 im Rahmen einer kurzen Residenz in Chamäleon-Probenkeller begonnen und ist nun auf der großen Bühne zu sehen. 

Über die Mitwirkenden

Kompanie Raum 305

Gegründet von Regisseur Philipp Boë, dem Puppenspieler Jarnoth, und Trapezkünstler Moritz Haase hat sich die junge Kompanie Raum 305 zum Ziel gesetzt, eine spartenübergreifende, innovative Bühnensprache zu entwickeln. Die Verschmelzung von Luftakrobatik, Puppenspiel, Physical Theatre und Tanz bietet die Grundlage für ihre Kreationen, die durch ein hohes Maß an Authentizität und Virtuosität berühren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100