Konferenz + Publikumsgespräche Vorträge Artenvielfalt

Fr. 02.07. 12:00
Sa. 03.07. 12:00
->TAK Theater im Aufbau Haus, Kreuzberg

takADEMIE #1 TOGETHERNESS Die Konferenz für eine neue Koexistenz der Lebewesen

In einer zweitägigen öffentlichen Konferenz setzen wir uns mit der menschlichen Perspektive auf andere Arten, ihre Rechte und ihre Bedeutung auseinander. Es kommen Expert:innen verschiedener Disziplinen und Künstler:innen und zu Wort.

Wir spannen einen weiten Bogen von der Lehrerin Natur, über die Liebe zur Natur, Artenvielfalt, Pflanzenethik, Lebensraum-Verlust, speziesübergreifende politische Repräsentation bis zur Kunst!Unter anderem mit Prof. Ana Dimke von der Universität der Künste, Berlin, dem Naturschutz-Experten Prof. Pierre Ibisch von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Meeresforscherin Antje Boetius, dem Wissenschaftsjournalisten Fritz Habekuss, und der Künstler:innengruppe Club Real.

Die Konferenz ist für alle Interessierten geeignet und kostenlos digital zugänglich.

Eine Registrierung über Eventbrite ist erforderlich: https://www.eventbrite.de/e/takademie-1-togetherness-konferenz-tickets-157929386045


Aktuelles Programm: https://tak-berlin.de/sites/default/files /210607_programm_de.pdf 

Karten-Telefon: 030/ 343 912 91
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: karten(at)tak-berlin.de

wann: Fr. 02.07. 12:00
Sa. 03.07. 12:00

wo: TAK Theater im Aufbau Haus
Prinzenstrasse 85 F, Kreuzberg, 10969 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

tak Theater Aufbau Kreuzberg

Das tak Theater Aufbau Kreuzberg ist ein transnationales Theaterhaus, das sich ebenso der lokalen Verortung verschreibt wie den Kollaborationen und Netzwerken, die es weltweit mit Künstler:innen anderer Orte, Herkünfte und Kontexte unterhält. 2018 wurde es von den Künstler:innen Lydia Ziemke (suite42), France-Elena Damian, Mirjam Schmuck/Fabian Lettow (kainkollektiv) und Anna Koch/Moritz Pankok (tak e.V.) in den Räumen des ehemaligen TAK Theater im Aufbauhaus mit einem kollektiven Leitungsmodell gegründet.  
 

Über die Konferenz

TOGETHERNESS

Die künstlerische Forschungsreise TOGETHERNESS untersucht, inwieweit der Anthropozentrismus überwunden, modifiziert oder eingeschränkt werden kann, und welche Auswirkungen das für unsere Gesellschaft hätte. In theoretischen und praktischen Formaten werden wir uns philosophisch, wissenschaftlich, künstlerisch und persönlich mit der menschlichen Perspektive auf andere Lebewesen und ihre Rechte auseinandersetzen. Kann politische Repräsentation und gesellschaftliche Teilhabe auf andere Spezies erweitert werden? Haben Menschen mehr Recht auf Leben und Lebensraum als andere Lebewesen? Wie könnte eine Begegnung auf Augenhöhe aussehen und wie würde sie unser Verhalten und unser emotionales wie soziales Leben beeinflussen? Im Zentrum dieser ersten takADEMIE steht die Möglichkeit eines respektvollen und fruchtvollen Zusammenlebens aller Spezies ohne die grenzenlose und unwiederbringliche Ausbeutung des Planeten Erde.
Künstlerisches Labor
​Öffentliche Präsentation voraussichtlich am 18./19. September

10 Künstler:innen werden sich in einem zweiwöchigen Laboratorium mit diesen Fragen beschäftigen und an zukunftsorientierten Positionen dazu arbeiten. 92 Künstler:innen haben sich auf die Ausschreibung im März beworben, diese 10 wurden ausgewählt.

Konferenz
Am 2. und 3. Juli findet eine öffentliche Konferenz statt, die auch online besucht werden kann und für alle Interessierten offen ist. Expert:innen und Aktivist:innen aus den Bereichen Politische Philosophie, Biologie, Artenschutz, Kulturwissenschaft, Kunst, Ethik und Recht vermitteln ein umfassendes Bild und werden viele Perspektiven eröffnen bzw. zur Diskussion stellen.

Über die Mitwirkenden

takADEMIE

Die takADEMIE wird eine neue kontextuelle Veranstaltungsreihe am tak Theater Aufbau Kreuzberg, die sich in unterschiedlichen Formaten, wie Vorträgen, Diskussionen, Arbeitslaboren und künstlerischen Präsentationen sowohl an eine breite Publikumsöffentlichkeit als auch an transdisziplinäre Künstler:innen richtet. In der ersten Ausgabe werden Verhältnis, Verhalten und Perspektive von Menschen gegenüber Tieren und anderen Arten in den Fokus gerückt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100