Fr. 28.01. 20:00
1
2
Tanzperformance + Publikumsgespräch Erschöfpung Verausgabung Grenzen Training
TD Berlin , Mitte

Publikumsgespräch zu 'erSCHÖPFUNG'

Die Choreografin Janne Gregor erkundet in der Tanzperformance erSCHÖPFUNG die Grenzen der Kraft, lässt ihr Ensemble schwitzen und lauscht der Stille nach dem Sturm. mehr

1 Foto ©DorotheaTuch2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
Di. 04.01. 20:00
1
Musik/Performance + Artist Talk + Ritual Lecture Performance Anti-racist pop music
HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Artist Talk zu „The History of the Federal Republic of Germany as told by Fehler Kuti und Die Polizei“ von Julian Warner

Fehler Kuti und Die Polizei treffen sich zu einem selbstkritischen Lesekreis. Wenn der Musiker mit ihnen von der Federal Republic of Germany spricht, dann meint er es nicht im Sinne eines Nationalstaats oder der politischen Willensbildung. Es geht ihm um die abstrakte, die unsichtbare Ebene der Kapitalrelationen. mehr

1 Foto © Julian Baumann – Fehler Kuti und Die Polizei treffen sich zu einem selbstkritischen Lesekreis.
Fr. 07.01. 20:00
1
Neuer Zirkus + Publikumsgespräch + Puppenspiel Akrobatik
Chamäleon Berlin, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Wir wollen das nie nie nie' – ABGESAGT!

Die Performance erzählt in Momentaufnahmen den Mythos zweier unzertrennlicher Körper. Anschließend haben die Gäste die Möglichkeit das Erlebte in einem Publikumsgespräch zu diskutieren. mehr

1 Foto © René Erhardt
Do. 13.01. 16:00
1
Digitaler Workshop + Austausch Atem
ecosero , .

Wahrnehmungen digital – Digitaler Worshop 'Vulcanic Breathing' mit der Ben J. Riepe Kompanie

Ein digitales Zusammentreffen, um die Fragen unseres Fachtages aufzugreifen und zu vertiefen. Bonus: Ein Digitaler Atemworkshop mit der Ben J. Riepe Kompanie. mehr

1 Foto © Lisa Viezens
So. 16.01. 15:00
1
Tanz + Workshop + Tastsinn Erkundung des eigenen Körpers Reduktion auf Details
Sophiensæle, Mitte

Workshop zu 'Hyperspace': 'Terrain Körper: Eine haptische Forschungsreise'

In diesem Workshop stellt James Batchelor die Frage, wie der Körper das Unbekannte wahrnimmt, misst und kartiert. Die Praxis schlägt eine Methode vor, um den eigenen Körper als unbekanntes Terrain zu kartieren, indem wir den Maßstab auf mikroskopische Details herunterbrechen. mehr

1 Foto © Morgan Hickinbotham
Sa. 22.01. 15:00
1
2
Spaziergang TATWERK | Performative Forschung Heimathafen Neukölln

Spielstätten-Tour: Neuköllner Perlen

Theater mal anders: die Spielstätten-Tour ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Die Künstlerin und Spielstätten Leiterin Janette Mickan führt durch die Häuser und stellt ihre KollegInnen vor. In Neukölln werden das TATWERK | Performative Forschung und der Heimathafen Neukölln besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden. mehr

1 Heimathafen Neukölln. Foto: Verena Eidel2 Janette Mickan, Freie Theatermacherin, Autorin und Kuratorin
Sa. 22.01. 19:00
1
Theater + Artist Talk + Generation Gap Tanzritual Dance Me!
HAU Hebbel am Ufer (HAU2), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Dance Me!' von She She Pop

“Dance Me!” ist ein Tanzmarathon, in dem zwei Generationen gegeneinander antreten. Die Bühne ist eine Arena, in der She She Pop und Gäste in der Rolle der Alten auf eine Gruppe sehr junger Performer:innen treffen. mehr

1 Foto©Benjamin Krieg – Die Generationen geben einander nicht nur den Beat vor und treiben sich an bis zur Erschöpfung, sie nutzen auch die Gelegenheit, sich zu beschimpfen, in langen Litaneien zu beklagen und zu rechtfertigen. Oder zu bewundern? Und zu bedanken?
Mo. 24.01. 19:00
1
Film + Artist Talk + Emmett Till Rassismus Civil Rights Movement
HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Emmett – Tief in meinem Herzen' von Label Noir

“Emmett − Tief in meinem Herzen” ist ein Film mit theatralen Elementen und erzählt die Geschichte des 14-jährigen Schwarzen Teenagers Emmett Till, der 1955 in Mississippi / USA Opfer eines rassistischen Mordes wurde. Dieser Mord gilt nicht nur als Initialzündung für das Civil Rights Movement in den USA, sondern auch für eine weltweite, öffentlich-mediale Auseinandersetzung mit Rassismus. mehr

1 Foto @ Kasimir Bordasch – Wir leben in einer Welt in der Schwarze (deutsche) Perspektiven nach wie vor kaum erzählt, gesehen oder gehört werden − und genau deshalb erzählen wir, Label Noir, Emmetts Geschichte aus einer Schwarzen deutschen Perspektive und bringen sie als afrodiasporisches Ensemble auf die Leinwand.” (Label Noir)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100